Die großen Laufveranstaltungen sind ein erfolgreicher Teil der deutschen Leichtathletik, ihre Entwicklung aus kleinsten Anfängen mit wenigen Teilnehmern – manchmal noch belächelt – zu großen „Events“ in den Städten ist eine Erfolgsgeschichte eigener Art.

Viele einzelne „Pioniere“ der Leichtathletik und des Laufens haben ihre Visionen realisiert und haben mit ihren Ideen ein Land zum Laufen gebracht.

Oft wird diese Entwicklungsarbeit der Gründerväter des Laufsports vergessen, deren Ideen erst die heutigen Erfolge ermöglicht. hat.

German Road Races möchte mit den Chroniken der einzelnen Läufe die historische Aufarbeitung und die Erinnerung an die Gründungszeit wieder lebendig machen – und gleichzeitig denen danken, die vor Jahrzehnten begonnen haben, dem Laufsport ein Gesicht zu geben und der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben sich sportlich zu betätigen.

Ohne das Wissen um die Vergangenheit ist die Gegenwart nicht zu verstehen und die Zukunft nicht zu meistern.

Mit den vorliegenden Dokumentationen der Traditionsveranstaltungen, beginnend mit dem Paderborner Osterlauf und dem Schwarzwald Marathon, soll die Erinnerung an die erfolgreiche Vergangenheit und ihre innovativen Macher wach und in Ehren gehalten werden und gleichzeitig motivierend wirken, sich mit der läuferischen Vergangenheit zu beschäftigen.

 

60 Jahre Paderborner Osterlauf

Paderborner Osterlauf
Paderborn
PDF, 6,4 MB
Paderborner Osterlauf

Im Jahre 1947 erfolgte der erste Startschuss zu einem Lauf, der heute als Paderborner Osterlauf zu den wichtigsten Laufveranstaltungen Deutschlands gehört. Die Erstauflage nannten die Initiatoren „Rund um Paderborn“; damals waren die Kriegsfolgen noch überall im Stadtbild sichtbar.
Zwei Jahre später veranlasste Hans-Werner von der Planitz, früherer Berliner Marathonläufer und späterer DLV-Betreuer der Marathonläufer, die Rundstrecke von 3,35 km fünfmal zu durchlaufen, so dass sich eine Streckenlänge von 16,75 km ergab. Heute gibt es beim Paderborner Osterlauf gleich mehrere Strecken: Vom Bambinilauf bis zum Halbmarathon.

 

45 Jahre „Rund um den Baldeneysee“

innogy-Marathon Essen - Rund um den Baldeneysee
Essen
PDF, 34 KB
innogy-Marathon Essen - Rund um den Baldeneysee

Der "diensälteste" deutsche Marathonlauf ist der Lauf in Essen "Rund um den Baldeneysee". 1963 gingen bei einem Vereinsvergleichskampf etwa 50 Läufer beim Marathon an den Start - mit 2:40:55 siegte Bruno Nießer (Barmer TV).

 

40 Jahre Schwarzwald Marathon

Int. Schwarzwald Marathon
Bräunlingen
PDF, 1,6 MB
Int. Schwarzwald Marathon

Der 1. Schwarzwald-Marathon fand am 6. Okt. 1968 statt. Gründer des Schwarzwald-Marathons war Roland Mall aus Donaueschingen. 1968 durften auch Frauen beim Schwarzwald-Marathon offiziell starten. Er ist daher auch der weltälteste Frauenmarathon. Der Schwarzwald-Marathon ist der 2. älteste Marathon in Deutschland. Die Strecke des Marathons führte damals wie heute durch die schöne Naturlandschaft des südlichen Schwarzwaldes. Der Termin des Schwarzwald-Marathons ist immer noch am 2. Sonntag im Oktober.

 

30 Jahre BERLIN-MARATHON

real,- BERLIN-MARATHON
Berlin
PDF, 4,3 MB
real,- BERLIN-MARATHON

Der BERLIN-MARATHON – vom Grunewald in die Innenstadt

Am 13.10.1974 wurde in Charlottenburg in der Waldschulallee 80 der 1. Berliner Volksmarathon mit 286 Teilnehmern (244 im Ziel) gestartet. Erst ab 1981, als der Marathon mit Start vor dem Reichstag in die Innenstadt zog, wurde dieser Lauf zu einer Erfolgsgeschichte eigener Art mit immer grösser werdenden Beteiligung. Horst Milde führte diesen Lauf von Anfang an mit seinem Team zu einem internationalen Aushängeschild der Stadt Berlin – und mit inzwischen 5 Weltrekorden – zur ersten Adresse der internationalen Laufszene.

 

30 Jahre Nacht von Borgholzhausen

Die Nacht von Borgholzhausen
Borgholzhausen
PDF, 260 KB
Die Nacht von Borgholzhausen

Über drei Jahrzehnte hat sich die Nacht von Borgholzhausen als int. Groß-Laufereignis einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Die Premiere fand im ostwestfälischen Lebkuchen-Städtchen am 3. Juli 1976 in vergleichsweise bescheidenen Rahmen mit 160 Teilnehmern statt.
Abgesehen von der guten Organisaton ruht das Renommee der Nacht auf zwei Pfeilern - der Atmosphäre einerseeits und der internat. geprägten Mischung aus Weltklasse- und Breitensport andererseits. Initiator und "Erfinder" ist Friedhelm Boschulte als Vorsitzender des Veranstalters LC Solbad Ravensberg, dem ein großes Team von rund 100 Helfern zur Verfügung steht. Die Nacht von Borgholzhausen zählt zum ältesten City-Straßenlauf in Deutschland und war richtungweisender Pionier der Cityläufe.

 

30 Jahre Darmstädter Stadtlauf

Darmstädter Stadtlauf
Reinheim
PDF, 636 KB
Darmstädter Stadtlauf

Vom Pizzalauf zum stimmungsvollen Klasseevent

1978 fing alles in der kleinen Darmstädter Pizzeria „da Franco“ an. Geboren wurde nach vollbrachtem Trainingsalltag beim ASC im Verbund mit den beiden sportverrückten Pizzabäckern Franco und Lucciano Zucchetto eine großartige Idee, nämlich eine Laufveranstaltung aus der Abgeschiedenheit und Anonymität von Stadtrand und Wald zu den Zuschauern in die Stadt zu bringen. Diese geniale Idee wurde in der Folge zum Trendsetter, Hunderte von Stadtläufen folgten. Beim Darmstädter Stadtlauf hat man allerdings auf diese Tradition nichts gegeben, sondern sich stetig weiterentwickelt zu einem atmosphärischen Laufspektakel mit vielen Freizeitsportlern und einem Schuss Spitzensport.

 

30 Jahre Leipzig Marathon

Leipzig Marathon
Leipzig
PDF, 14,9 MB
Leipzig Marathon

Der Leipzig Marathon setzt eine Tradition fort, die bereits vor über 100 Jahren in Leipzig begann. Am 5. September 1897 organisierte der Club „Sportbrüder“ zwischen den Orten Paunsdorf und Bennewitz sein „Distanzlaufen über 40 Kilometer“. Nach dem olympischen Marathonlauf 1896 in Athen war damit auch in Deutschland der 1. Marathonlauf geboren.
Von 1897 bis 1976, dem letzten Jahr vor der Etablierung des Leipzig Marathons, sind in Leipzig 14 Marathon-Veranstaltungen durchgeführt worden, darunter 10 Meisterschaften. Bei diesen wurden 10 Einzel-und 6 Mannschaftstitel als deutsche bzw. DDR-Meister vergeben.
1977 entschlossen sich die Langstreckenläufer der Hochschulsportgemeinschaft der Karl-Marx-Universität Leipzig, einen eigenen Lauf zu organisieren. Er sollte für alle zugängig sein, die mitlaufen wollten. Statt der zuletzt üblichen Teilnahmenormen von 3 Stunden sollten jetzt 5 Stunden gelten. Die Resonanz auf dieses Vorhaben war riesig. Es gab 190 Starter! Beim 1. Lauf 1897 waren es 13, bei dem bis dahin größten Leipziger Lauf – den 15. Deutschen Meisterschaften 1939 – immerhin 164!
Unterdessen sind über 30 Jahre vergangen und andere Dimensionen gelten... Es ist also viel passiert. Einiges davon ist in der vorliegenden Chronik nachzulesen.

 

25 Jahre 25 km von Berlin

BIG 25 Berlin
Berlin
PDF, 43 KB
BIG 25 Berlin

Am 3. Mai 1981 begann in Berlin mit den "25 km de Berlin" der Französischen Streitkräfte eine neue Ära des Laufsports in Deutschland. Zum ersten Mal erlaubte die Polizei in Berlin die Nutzung öffentlicher Straßen (statt nur für Autos) für die laufende und sporttreibende Bevölkerung. Das war der Auftakt - und gleichzeitig der Durchbruch - für den Strassenlauf in Deutschland, denn noch im gleichen Jahr - im September 1981 - feierte auch der BERLIN-MARATHON seine Premiere auf den Strassen der Metropole.
Der französische Major und Sportoffizier Bride wollte, nach dem Vorbild des erfolgreichen 20 km-Rennens von Paris nach Versailles, einen ähnlichen Lauf in Berlin organisieren, der dann zum Wegbereiter für alle Cityläuf in Deutschland wurde. 3.250 Läufer nahmen 1981 vom Olympiastadion das Rennen auf, die beiden Türken Mehmet Yurdadön und Mehmet Terzi liefen in 1:16:59 Stunden Hand in Hand in Ziel im Olympiastadion, bei den Frauen siegte die Französin Yonille Audibert in 1:36:35.

 

25 Jahre Berliner Halbmarathon

Vattenfall BERLINER HALBMARATHON
Berlin
PDF, 6,7 MB
Vattenfall BERLINER HALBMARATHON

Die Geschichte des Berliner Halbmarathon ist so, wie sie auch nur in Berlin vorkommen kann - der Lauf bringt die Geschichte aus dem ehemaligen Ost- und West-Berlin zusammen. 1981 wurde in Lichtenberg (Ost) der Lichtenberg Marathon mit 466 Teilnehmern veranstaltet, (Sieger wurden das Ehepaar Ute und Klaus Goldammer) während der BERLIN-MARATHON (West) schon über 3.000 Teilnehmer bei seiner Premiere durch die City hatte. 1982 etablierte sich dann in Berlin (Ost) der Friedenslauf mit 20 km und Marathon mit 1.386 Teilnehmern. 1984 fand der erste Halbmarathon in Berlin (West) mit 1.347 im Grunewald, parallel zur Avus, statt - beide Läufe in Ost, als auch in West liefen bis 1989 getrennte Wege. Ab 1990 einigten sich Stefan Senkel (Ost) und Horst Milde (West) daraus einen Halbmarathon durch die Innenstadt Berlins zu machen.
Zunächst blieb es noch beim Namen "Friedenlauf", dann wechselte das Team um Milde nicht nur den Namen um zum Berliner Halbmarathon, sondern auch in das Frühjahr, als Pendant und Auftakt zum BERLIN-MARATHON im Herbst. Allein zwei Europarekorde durch Carsten Eich und Fabian Roncero im Laufe der Jahre zeugen vom grossen Potential dieses Laufes.

 

25 Jahre Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg

Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg
Duisburg
PDF, 40 KB
Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg

Die Geschichte des Rhein-Ruhr-Marathons - Am 18. September 1981 fiel im Sportpark Wedau der Startschuss

Am Anfang waren 8000 Mark. Erich Fuchs, das frühere Mitglied des Vorstands von Eintracht Duisburg, erinnert sich an den Beginn des Rhein-Ruhr-Marathons. Eben jenes Geld hatte der damalige Sportamtsleiter Hermann Eichhorn in seinem Veranstaltungsetat noch übrig. Was damit anfangen? "Niemand wollte das Geld", so Erich Fuchs. Da habe sein Verein zugegriffen und überlegt: "Wir veranstalten einen Marathon." Am 18. September 1981 fiel im Sportpark Wedau der Startschuss zu einem Sportereignis, das inzwischen zu Duisburg gehört wie der Zoo oder der Hafen.

 

25 Jahre Frankfurt Marathon

Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon
Frankfurt/Main
PDF, 4,2 MB
Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon

Am 17. Mai 1981 fiel der Startschuss zum "Hoechst-Marathon" - und hier begann dann auch die Serie der deutschen Städteläufe. Hans Jürgensohn und Wolfram Bleul hießen die Laufpioniere vom OSC Hoechst, die den Lauf mit einem Großunternehmen, der Hoechst AG im Rücken, professionell vorbereiteten und durchführten. 3.169 Meldungen waren bei der Premiere eine Rekordzahl an Teilnehmern, 2.588 Läufer waren schließlich im Ziel. Kjell-Erick Stahl (SWE) gewann in 2:13:20, bei den Frauen siegte Doris Schlosser (LG Coop Kurpfalz) in 2:47:18.

 

25 Jahre Marathon in Karlsruhe

FIDUCIA Baden Marathon Karlsruhe
Karlsruhe
PDF, 5,3 MB
FIDUCIA Baden Marathon Karlsruhe

Die Beweggründe für die Durchführung des ersten Marathons in Karlsruhe waren ungewöhnlich. Das Deutsche Rote Kreuz suchte nach einer Möglichkeit für eine Großübung. Der damalige Kreisbereitschaftsführer des DRK Kreisverband Karlsruhe e.V. Günter Held, kam daraufhin auf die Idee, einen Marathon zu organisieren. Einsatztaktische Pläne, Funkverkehr sowie Versorgung sollten realitätsbezogen geprobt werden. So wurde der drittälteste Stadtmarathon Deutschlands als 1. Internationaler Rot-Kreuz Marathon geboren. 691 Marathonläufer kamen bei der Premiere 1983 ins Ziel. Mit der Namensänderung in Baden-Marathon Karlsruhe stiegen seit 1999 die Teilnehmerzahlen – nicht zuletzt auf Grund des 1991 hinzugekommenen Halbmarathon - steil nach oben. Organisiert wird der in den letzten Jahren stets im Vorfeld mit 10.000 Meldungen ausverkaufte Lauf heute durch den Marathon Karlsruhe e.V.

 

10 Jahre Neumarkter Stadtlauf

Neumarkter Stadtlauf
Neumarkt
PDF, 20 MB
Neumarkter Stadtlauf

Aus der Idee die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS zu unterstützen, entstand vor zehn Jahren der Neumarkter Stadtlauf. Zum 10.Geburtstag am Sonntag machten die Läufer den Veranstaltern das größte Geschenk mit einem neuen Teilnehmer- und Zuschauerrekord. 3853 Läufer und Läuferinnen im Alter von 5 bis 78 wurden an der Strecke von 25.000 Zuschauern begeistert unterstützt. Eine unglaubliche Zahl für eine Stadt mit knapp 40.000 Einwohnern. Nachdem sich die dicken Nebenschwaden aufgelöst hatten, die am Morgen über der Neumarkter Altstadt lagen, wurde es an einem der letzten Sommertage in diesem Jahr noch einmal richtig warm. Also kein Wetter für neue Läuferrekorde.

 

10 Jahre EVL-HalbMarathon

EVL - HalbMarathon Leverkusen
Leverkusen
PDF, 3,54 MB
EVL - HalbMarathon Leverkusen

In diesem Jahr findet nun die 10. Auflage des Halbmarathons in Leverkusen statt.

Unsere Laufveranstaltung hat mittlerweile ein echtes Marathon-Flair, eine Atmosphäre, wie man sie sonst nur von den großen Stadt-Marathons kennt, auch und gerade wegen des laufverrückten Völkchens, den Leverkusenern. Dieses Sportereignis ist wichtig für den Ruf Leverkusens als Sportstadt in der Region.

 

10 JAHRE EZ-CITY-LAUF

Eßlinger Zeitung Lauf
Esslingen
PDF, 8,4 MB
Eßlinger Zeitung Lauf

Zehn Jahre City-Lauf der Eßlinger Zeitung (EZ) haben Spuren hinterlassen. In einer zwölfseitigen Sonderveröffentlichung wird die Geschichte des Laufes mitten durch die Esslinger Altstadt nachzeichnet. Fast 3000 Teilnehmer machen sich in der Zwischenzeit auf den Weg, 20000 Zuschauer stehen dichtgedrängt an der Strecke. Weitere Themen der Beilage sind Interviews mit Herbert Steffny und Horst Milde, eine Umfrage unter den Mitarbeitern der TSG Esslingen zu ihren schönsten Erlebnissen rund um den EZ-City-Lauf sowie weitere interessante Aspekte rund um den Laufsport.