• | EVENT

Auftaktveranstaltung zum Tag des Deutschen Sportabzeichens am 31. Mai in Ludwigshafen

Von neun bis neunzehn Uhr heißt es Laufen, Werfen, Springen und Skaten für das Sportabzeichen im und um das Südweststadion in Ludwigshafen. Zahlreiche Prüfer stehen bereit, um die Leistungen festzustellen und in den Prüfkarten zu dokumentieren. Aber sie geben auch Tipps, wie man ein paar Zentimeter höher springt oder die Kugel weiter stößt.

Es ist für viele zu schaffen, das Sportabzeichen, das aus diesem Grund auch als \"Olympia des Breitensportlers\" bezeichnet wird. \"Das Stadion soll an diesem Tag voll sein, wie bei den Heimspielen des FSV Oggersheim\", wünscht sich die Sportbundbeauftragte des Deutschen Sportabzeichens in Ludwigshafen, Ulla Walther-Thiedig und weist auf die Möglichkeiten am 31. Mai hin: \"Ab 16.00 Uhr können alle Interessierten kommen und die Prüfungen kostenlos ablegen\".

Zuvor haben sich am Vormittag ab 09.00 Uhr 17 Grundschulen und am Nachmittag ab 13.30 Uhr 6 weiterführende Schulen mit etwa 500 Schülern für die Abnahmen angemeldet. Ab 15.00 Uhr stellen sich Sportgruppen der BASF den Prüfungen, um 16.00 Uhr gehen die Sportabzeichentreff-Mitglieder der Vereine an den Startblock. Zur gleichen Zeit nehmen auch viele Mitarbeiter der Ludwigshafener Stadtspitze die Möglichkeit wahr, ihre Fitness zu testen, allen voran der Sportdezernent Wolfgang van Vliet: \"Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit dabei zu sein. Das Sportabzeichen tut uns allen gut, fördert Fitness und Gesundheit und ist jedes Jahr eine neue Herausforderung.\"

Dass die Veranstaltung in Ludwigshafen offizieller Auftakt für die Sportabzeichen-Tour des Deutschen Olympischen Sportbundes ist, macht den Sportchef der Stadt besonders stolz: \"Für Ludwigshafen ist das einmal mehr ein Sportevent mit öffentlichkeitswirksamer Präsenz. Wir werden alles dafür tun, dass der Sportabzeichentag ein Erfolg wird.\" Die Sportabzeichenbeauftragte Ulla Walther-Thiedig hofft auf Unterstützung aus den Vereinen. \"Es wäre toll, wenn viele Interessierte aus den Vereinen, vor allem auch Sportabzeichen-Newcomer die Chance nutzen, das liegt mir sehr am Herzen.\"

Weitere Stationen der Sportabzeichen-Tour 2007 des DOSB:

06.06.: Hannover

08.06.: Halle/Saale

29.06.: Rostock

07.07.: Heidelberg

14.07.: Baden-Baden/Steinbach

17.07.: Schwandorf

14.09./15.09.: Weißwasser

23.09.: Berlin

Quelle:
www.dosb.de