• Dennis Kimetto bricht im Berliner Olympiastadion den 25-km-Weltrekord
    Dennis Kimetto bricht im Berliner Olympiastadion den 25-km-Weltrekord © BERLIN LÄUFT / Jürgen Engler
  • | EVENT

BIG 25 Berlin - Kenias Newcomer Dennis Kimetto läuft Weltrekord, Caroline Chepkwony schnellste Frau

Deutsche Spitzenläufer waren über die 25-km-Distanz nicht am Start.

Dennis Kimetto hat bei den BIG 25 Berlin den Weltrekord gebrochen: Der kenianische Newcomer stürmte in dem 25-km-Rennen nach 1:11:18 Stunden ins Ziel im Berliner Olympiastadion. Schnellste Frau war beim hochklassigsten 25-km-Rennen der Welt die Kenianerin Caroline Chepkwony. Sie gewann mit 1:22:56 und erzielte damit ebenfalls eine Weltklassezeit.

Alle Laufwettbewerbe zusammengerechnet, beteiligten sich an der 32. Auflage der BIG 25 am Sonntag 10.478 Athleten. Damit verzeichnete Veranstalter BERLIN LÄUFT eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

In der Geschichte des ältesten deutschen City-Straßenlaufes war die Bestmarke von Dennis Kimetto bereits Weltrekord Nummer sieben. Der 28-jährige Newcomer, der erst in diesem Jahr erstmals außerhalb Kenias startete und nun auch seinen dritten internationalen Straßenlauf gewann, unterbot die bisherige Weltrekordzeit um 32 Sekunden. Vor zwei Jahren war sein Landsmann Sammy Kosgei bei den BIG 25 Berlin 1:11:50 gelaufen.

Deutsche Spitzenläufer waren über die 25-km-Distanz nicht am Start. Im parallel veranstalteten 10-km-Lauf rannte allerdings Susanne Hahn (SV schlau.com Saarbrücken), die sich auf ihren Marathon-Olympiastart in London vorbereitet. Sie gewann das Rennen in 35:12 Minuten.

Bei den Männern entwickelte sich vom Start weg ein extrem schnelles Rennen, in dem die Spitzengruppe von Beginn an immer Zwischenzeiten erreichte, die schnell genug waren für einen neuen Weltrekord. „Es war unser Ziel, den Rekord zu brechen. Wir wussten immer, dass wir im Fahrplan sind", erklärte Dennis Kimetto, der sich erst rund zwei Kilometer vor dem Ziel von seinem Landsmann Wilfred Kigen absetzen konnte. Kigen wurde schließlich Zweiter und blieb mit 1:11:29 auch noch unter dem alten Weltrekord. Auch die nächsten beiden Plätze belegten Kenianer mit Weltklassezeiten: Rang drei ging an Jacob Kendagor, der in 1:11:59 ins Ziel lief, Vierter wurde Edwin Kiptoo (1:12:39). Bester deutscher Läufer war Simon Dahl (ASICS Frontrunner) auf Platz 16 mit 1:22:53.

Während im Männerrennen eine sechsköpfige Spitzengruppe bis Kilometer 17 zusammen blieb, fiel die Führungsgruppe bei den Frauen schon bald nach der 5-km-Marke auseinander. Caroline Chepkwony lief fortan konkurrenzlos an der Spitze des Feldes. Dabei hielt sie das Tempo hoch und erreichte mit 1:22:56 Stunden die drittbeste Siegzeit in der Geschichte der BIG 25 Berlin.

Der Strecken- und Weltrekord von Mary Keitany (Kenia/1:19:53) war jedoch nicht in Reichweite. „Dies ist eine tolle, schnelle Strecke. Ich bin rund eine Minute schneller gelaufen als geplant", sagte die 27-Jährige, die im Olympiastadion deutlich vor Taemo Shumye Woldegebriel (Äthiopien/1:25:21) und der Französin Christelle Daunay (1:25:27) im Ziel war. Als beste deutsche Läuferin wurde die Berlinerin Inga Krahn Achte mit 1:41:49.

„Wir haben ein tolles Rennen gesehen, das vom siebenten Weltrekord gekrönt wurde. Eine solche Anzahl kann kaum ein anderes Straßenrennen weltweit bieten. Das Berliner Olympiastadion ist die Leichtathletik-Arena in Deutschland", sagte Race Direktor Gerhard Janetzky.

Weitere Informationen im Internet unter: www.berlin-laeuft.de

ERGEBNISSE - BIG 25 Berlin

Männer

1 Kimetto, Dennis Kipruto (KEN) 1:11:18
2 Kigen, Wilfred Kirwa (KEN) 1:11:29
3 Kendagor, Jacob (KEN) 1:11:59
4 Kiptoo, Edwin (KEN) 1:12:39
5 Meketa, Aschalew Neguse (ETH) 1:14:40
6 Too, Moses (KEN) 1:14:57
7 Kimaiyo, Edwin (KEN) 1:15:13
8 El Hachimi, Abdelhadi (MAR) 1:16:15
9 Niguse, Birhanu Melese (ETH) 1:16:15
10 Kosgei, Isaiah (KEN) 1:16:17

Frauen:

1 Chepkwony, Caroline (KEN) 1:22:56
2 Woldegebriel, Taemo Shumye (ETH) 1:25:21
3 Daunay, Christelle (FRA) 1:25:27
4 Yadaa, Consolater (KEN) 1:26:13
5 Chala, Gulume Tollesa (ETH) 1:27:05
6 Gesaw, Sosena Tekle (ETH) 1:29:00
7 Jepkosgei, Agnes (KEN) 1:30:00