• 
Abholung der Startnummer
    Abholung der Startnummer © Guenther Beiermeister
  • Am Tag zuvor war die Welt noch OK!
    Am Tag zuvor war die Welt noch OK! © Guenther Beiermeister
  • Transport zum Start
    Transport zum Start © Guenther Beiermeister
  •  






Beim einchecken im Parkbereich
    Beim einchecken im Parkbereich © Guenther Beiermeister
  • Kurz vor dem Start
    Kurz vor dem Start © Guenther Beiermeister
  • Im Startbereich
    Im Startbereich © Guenther Beiermeister
  • Stopp bei km 40
    Stopp bei km 40 © Guenther Beiermeister
  • Rücktransport
    Rücktransport © Guenther Beiermeister
  • Die Explosion im Fernsehen
    Die Explosion im Fernsehen © Guenther Beiermeister
  • Breaking News - Boston Marathon auf allen Kanälen
    Breaking News - Boston Marathon auf allen Kanälen © Guenther Beiermeister
  • Halbmast in den USA
    Halbmast in den USA © Guenther Beiermeister
  • | EVENT

Boston Marathon 2013 - Guenther Beiermeister berichtet über seine Erlebnisse als Läufer beim 117. Boston Marathon - FINISH: NOT RECORDED

You will receive a finisher's medallion and certificate. We know that some have received a medal and others did not.

Ich war keinen km mehr vom Ziel entfernt als die Bomben hoch gingen. Wir wurden gestoppt, und gleichzeitig über Lautsprecher über den Stand der Ereignisse, soweit wie man aktuelle Informationen vorlagen, informiert.

Schon nach ca. 10 Minuten waren Hubschrauber zu sehen. Polizei und andere Hilfskräfte waren in grosser Zahl unterwegs.

Es gab kein Chaos und alle behielten die Ruhe, jeder reagierte situationsbedingt. Als wir erfuhren, dass es einen Anschlag im Zielbereich gab, wurde das Rennen gestoppt. Alle die noch vor dem Ziel befindlichen Läufer wurden zu Ihren Bussen gelotst (einige tausend).

Es lag eine gewisse Betroffenheit auf allen Läufern und auch auf den Tausenden von Zuschauern.

In dieser Situation war es vor allem für die Opfer hilfreich, dass die Polizei mit allen Ressourcen sofort handelte. Bei jedem, mit dem man sprach, konnte man erkennen, dass alle 1000%ig hinter den Behörden standen. Deshalb konnten die mutmaßlichen Verbrecher  schnell gefasst werden.

Es ist eine gutes Gefühl für alle Beteiligten, vor allem für die Opfer, dass alle zusammenhalten. Das ist in Boston passiert. Der Schaden, den diese Verbrecher angerichtet haben, aber bleibt.

Jeder a diesem Verbrechen Beteiligte, der davonkommen würde, würde eine weitere Verletzung der Opfer und aller Beteiligten darstellen. Jeder der an diesem Verbrechen und sei es nur als Sympathisant mitgearbeitet muss weiterhin zur Rechenschaft gezogen werden!

Da kann man der Bostoner Polizei nur dankbar sein.

... Die Explosion erfolgte weniger als 1 km vor dem Ziel. Ich hatte noch ein paar hundert Meter.
Während des Laufes hörten wir die Explosion, Wave 1&2 waren schon durchs Ziel und wir in Wave 3 wurden von der Polizei gestoppt.
Alle waren entsetzt, innerhalb von 10 Minuten waren überall Sicherheitskräfte, alles lief trotz des Chaos sehr professionell ab.
Man stelle sich vor, einen Marathon Pulk zu stoppen (alle über 4:10 h) und die Zuschauer an der Strecke (Zuschauer-Kudamm Dichte) später umzuleiten.
Meine Frau habe ich dann Gott sei Dank nach 2 Stunden später in der Nähe des verabredeten Platzes in der Nähe des Zieles gefunden.
Sie hatte sich als die Bomben hochgingen im Bereich "Family Reunion" aufgehalten ca. 200m von der Finishline entfernt. Nach dem Anschlag wurden innerhalb von Minuten später alle aus dem Bereich getrieben.

Die Vorgehensweise der Sicherheitsbeamten war sehr professionell, überall wurden fast gleichzeitig eingegriffen, ohne dass ein grösseres Chaos entstand. Helikopter koordinierten die Vorgehensweise am Boden, die Feuerwehr, Ambulanzen und Spezialkräfte kamen überall sofort durch.

Der Lauf bis zu km 41 eines der schönsten Marathon-Erlebnisse, vom Einchecken in die Busse, über 25.000 Läufer, bis hin zur Vorbereitung im Startbereich.
Alles sehr international, die Stimmung war schon im Startbereich super, und alles war mit Musik unterlegt.
Die gesamte Strecke war fast gesäumt wie beim Berlin-Marathon im Bereich am "Wilden Eber".

Die Eindrücke der Ereignisse in Boston wirken immer noch .

Im nächsten Jahr probiere ich es noch einmal, ein Marathoner gibt nicht auf!

Das ist man schon den Opfern schuldig.

Die Boston Marathon Organisation hat mir ausserdem folgende Mail geschickt:


Dear Guenther:

Thank you for your patience over the past 11 days as we have dealt with the aftermath of the tragic events at the Boston Marathon. We have received many questions, and we are working towards a resolution to the issues. We do not have all of the answers at this time. We are particularly sensitive to the questions relating to runners who did not have the opportunity to cross the finish line on Boylston Street on Monday, April 15.

We have included your split times below from the 117th Boston Marathon.

5K: 0:27:37
10K: 0:54:51
15K: 1:22:21
20K: 1:50:39
Half: 1:56:53
25K: 2:20:47
30K: 2:53:31
35K: 3:29:23
40K: 4:03:09
FINISH: NOT RECORDED

As a participant who was not able to cross the finish line, we know that you have questions relating to:

    whether or not you will be considered an official finisher;
    if you are provided with an estimated finishing time, whether or not that time will be considered official and if this time will be printed in the Record Book, posted online, or can be used for other purposes (for example, qualifying for next year's Boston Marathon or to preserve a streak of consecutive races);
    whether or not you will be able to run the 2014 Boston Marathon.

You will receive a finisher's medallion and certificate. We know that some have received a medal and others did not. As we reconcile our records of those who received medals in the days following the marathon, we ask for your patience as we work through the process to determine the best method of distribution for those who did not receive a medallion. Certificates will be mailed during the Summer.

Also, we know many of you have individual questions that you have been waiting to ask the B.A.A.

We appreciate you holding these questions during this time and until we provide answers to the questions above. Please know that all questions, answers, situations and issues are receiving careful attention by the B.A.A. and we have been fully engaged in matters relating to participants and also the general public.

These discussions are underway and as we decide on the answers we will communicate our decisions to you. At this time, we must continue to ask for your patience.

We also thank you for your kind messages of support and your demonstrations of resiliency.

Sincerely,
The Boston Athletic Association

Ich hatte mich nochmals für die gute Organisation bedankt, und hoffe im nächsten Jahr die ganze Strecke laufen zu können.
Ich habe auch nochmals einen Leserbrief geschrieben: siehe oben!

Guenther Beiermeister