• Der Towewr der JVA Plötzensee
    Der Towewr der JVA Plötzensee © JoAnna Zybon
  • | EVENT

Der 1. Berliner 10 km Knästelauf in der Justizvollzugsanstralt Plötzensee am Freitag, dem 10. Oktober 2014

"Externe" Läufer und Läuferinnen sind herzlich willkommen - gegen eine Spende von € 10,00 können sie an diesem außergewöhnlichen Laufevent teilnehmen, sie erhalten eine entsprechende Erinnerungsurkunde.

Am Anfang war es im Juli 2013 nur ein lockeres Teilnehmen an einem  Trainingslaufkurs in der Justizvollzugsanstalt Plötzensee am Friedrich-Olbricht-Damm 17. Leiterin dieses Laufkurses  ist die Lauftherapeutin Joanna  Zybon die einmal pro Woche – und ab Anfang Juli 2013 zweimal wöchentlich - Laufkurse in der Anstalt abhält. 

Ab 12. Oktober gibt es das erfreuliche Lauftherapeutikum von der Berliner Justizverwaltung für die Gefangenen in der Anstalt. Etwa 10 - 15 Gefangenen, finden sich auf dem mit Ecken und Kanten versehenen Innenhof ein, um dort gemeinsam Gymnastik zu machen - und dann das Lauftraining aufnehmen, die Runde (mit vielen Kanten und Ecken versehen) beträgt genau vermessen 377 Meter.

Der Teilanstaltsleiter und BERLIN-MARATHON Jubilee Mitglied Reinhard Röcher (Finisher 16-mal, PB 2:37) steht hinter dem Training und war sicherlich der Auslöser für diese positive  Entwicklung zum Aufbau von Trainingsgruppen in der Anstalt. 

Laufen ist unbetritten ein Antidepressivum und ein Therapeutikum für Körper, Seele und Geist –  verschrieben von Ärzten und Krankenkassen. Vor einigen Jahrzehnten noch unvorstellbar – jetzt und heute ist Laufen ein „Antidepressivum“ für gestresste Menschen - und da gehören auch Gefangene in Justizvollzugsanstalten dazu.

Der Vorschlag beim Laufen im Juli 2013 einen gemeinsamen Lauf für alle 7 Berliner Gefängnisse zu machen, fand schon gleich große Zustimmung bei den Teilnehmern des Trainingslaufkurs von JoAnna Zybon.

Danach begann ein langer "MARATHON" durch die Institutionen der Berliner Justiz, aber als der Berliner Senator für Justiz und Verbraucherschutz Michael Heilmann seine Zustimmung erteilte und Schirmherr der Veranstaltung wurde, war der Bann gebrochen.

"Dem Sport im Justizvollzug messe auch ich einen hohen Stellenwert zu. Die
positiven Effekte von sportlichen Aktivitäten insbesondere für Gefangene mit
eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten sind unstrittig. Wettkämpfe können
den Gefangenen darüber hinaus einen besonderen Trainingsanreiz bieten" so der
Senator.

So findet der 1. Berliner 10 km Lauf am 10. Oktober 2014 in der Justizvollzugsanstalt Plötzensee statt.

Die Strecke hat John Kunkeler, AIMS/IAAF Vermesser, zweifach vermessen, es ist eine 1000 m Runde - über Beton/Asphalt und einen Rasensportplatz - es sind demnach 10 Runden zurückzulegen. Der Berliner Leichathletik-Verband (BLV) wird mit offiziellen Kampfrichtern vor Ort sein und für die Zeitnahme verantwortlich sein.

German Road Races eV. (GRR) unterstützt und hilft als Kooperationspartner die JVA Plötzensee

"Externe" Läufer und Läuferinnen sind herzlich willkommen - gegen eine Spende von € 10,00 können sie an diesem außergewöhnlichen Laufevent teilnehmen,  sie erhalten eine entsprechende Erinnerungsurkunde. Es sind max. 30 - 40 Teilnehmer zugelassen - aber auch einige Helfer können sich noch bewerben über die email Adresse von Reinhard Roecher:

 Reinhard  Roecher: reinhard.roecher@jvapls.berlin.de

Es gibt genügend gute Beispiele für Laufveranstaltungen in Justizvollzugsanstalten, wie der bekannte Knastmarathon in Darmstadt, der Veranstalter dieses Laufes Peter Büttner wird in Berlin auch teilnehmen.

Für Berlin ist diese Veranstaltung in einem Gefängnis zunächst Neuland, obwohl Berlin die Laufhochburg in Deutschland ist. Schon beim BERLIN-MARATHON 1981 bewarb sich ein Häftling, um am Marathon teilnehmen zu können.Auch beim Citylauf auf dem Kurfürstendamm durfte ein "gelockerter" häftling teilnehmen.

Reinhard Roecher hat zudem schon lange mit Häftlingen erfolgreich trainier- wir werden über diese läuferischen Aktivitäten in Kürze berichten

Der "1. Berliner 10 km Knästelauf" am 10. Oktober (Wortschöpfung der Gefangenen) setzt ein erfrischendes Zeichen für ein erfreuliches Umdenken der Verwaltung, den Sport als Therapeutikum zu nutzen.

German Road Races e.V. (GRR) dankt für das Engagement der Justiz-Mitarbeiter, um diese Laufveranstaltung gemeinsam zu schultern.

Über die Anmeldungen von "externen Läufern" würden wir uns freuen.

Horst Milde

Themenverwandte Beiträge:

Der Knast-Marathon in der Justizvollzugsanstalt Darmstadt - Eine Erfolgsstory

Erfahrungsbericht vom Laufen im Knast - „Der Polizei schneller weglaufen!“ - Jo Zybon

Laufen & Lauftherapie im Knast in Berlin (JVA Plötzensee) - Horst Milde berichtet

Knastmarathon in der JVA Darmstadt - Dieter Bremer, einigen Jahren Streckenchef des Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon, hatte die Häftlinge mit Bildern des letzten Frankfurter Marathons eingestimmt, um sie zu motivieren, nach der Entlassung dort mitzumachen.

Marathon-Team im Knast - Ford Köln Marathon beim Staffellauf der JVA Siegburg

Messe Frankfurt Marathon - Die VGF präsentiert den Staffelmarathon: Alle laufen mit! Auch Dieter Baumann mit der JVA Gießen

Website Jo Zybon:

Berliner Laufmasche - JoAnna Zybon

Ausschreibung anliegend - Entwurf der Gefangenen:

Downloads

Ausschreibung - 1. Berliner 10 km Knäste-Lauf am 10. Oktober 2014