• Impression vom Berliner Havellauf - Protest gegen Einführung Finisher-Gebühr für Laufteilnehmer - Schreiben des Pro Sport Berlin 24 e.V. an Dr. Prokop
    Impression vom Berliner Havellauf - Protest gegen Einführung Finisher-Gebühr für Laufteilnehmer - Schreiben des Pro Sport Berlin 24 e.V. an Dr. Prokop © Helmut Winter
  • | ORGANISATION

Protest gegen Einführung Finisher-Gebühr für Laufteilnehmer - Schreiben des Pro Sport Berlin 24 e.V. an Dr. Prokop

Überlegungen unsererseits u.a.: Austritt aus dem Berliner Leichtathletik-Verband, um nicht mehr den Verbandsrecht zu unterliegen. Unsere Leichtathleten werden wir dann einem anderen Fachverband melden, der den Breiten- und Gesundheitssport tatsächlich fördert.

Sehr geehrter Herr Dr. Prokop,
als Vertreter eines großen Vereins mit über 6000 Mitgliedern, davon 60 Marathonläufer/ Leichtathleten, protestieren wir gegen den Beschluss des Verbandsrats des DLV vom 20.02.2105, ab 2016 eine „Finisher-Gebühr" von einem Euro zu erheben.

Online-Petition "Stoppt die DLV-Laufmaut"

Als Breitensportverein haben wir uns vor über 25 Jahren der Laufbewegung  durch Organisation eigener Läufe angeschlossen und dem Volkslaufgedanken unter gesundheitlichen Aspekten aufgegriffen.

Aus dieser Szene heraus ist unser Havellauf, seit zwölf Jahren die  Beteiligung am KKH-Lauf  sowie die Organisation diverser kleiner Läufe entstanden.

Alle diese Initiativen sind ohne Unterstützung seitens des Berliner- oder des Deutschen Leichtathletik-Verbandes entstanden.

Der Verband ist wenig überzeugend mit der Argumentation, die zukünftig einzunehmenden Finisher-Gebühren würden zur „Förderung der Laufbewegung" und zur Finanzierung der „Infrastruktur des Sports" eingesetzt.

Die Ausbildung von Trainern, Übungsleitern und Kampfrichter ist satzungsgemäße Aufgabe der Fachverbände und wird über die Mitgliedsbeiträge der Vereine bereits abgedeckt.

Auch das Argument, es handle sich um eine „Genehmigungsgebühr" ist nicht stichhaltig, da der Leichtathletikverband in unserem Fall weder tatsächlich Genehmigungsbehörde ist noch Verantwortung im Zusammenhang mit der Laufveranstaltung übernimmt.

Alle Vertreter der Basis, mit denen wir über dieses Thema gesprochen haben, sind der Meinung, dass diese Einnahmen lediglich der Finanzierung der Verbandsstrukturen und des Spitzensports dienen werden.

Die Vereine betrachten die Finisher-Gebühr als reine „Abzocke" und überlegen, wie sie diese zukünftig umgehen können. Daneben empfinden es viele ehrenamtlichen Helfer als ungerecht, lediglich eine geringe Aufwandspauschale zu erhalten, während der Verband ohne jede Leistung zusätzliche Gebühren erhebt.  

Für unseren Verein werden wir in den nächsten Wochen folgende Überlegungen anstellen.

1)     Austritt aus dem Berliner Leichtathletik-Verband, um nicht mehr den Verbandsrecht zu unterliegen. Unsere Leichtathleten werden wir dann einem anderen Fachverband melden, der den Breiten- und Gesundheitssport tatsächlich fördert.

2)     Zahlungsverweigerung bei der Erhebung der Finisher-Gebühr und Eingehen des Risikos eines Rechtsstreits mit dem Verband und ggf. Sammelklage mit anderen Laufveranstaltern gegen den Verbandsratsbeschluss vom 20.02.2015.

Wir empfehlen Ihnen und den Verantwortlichen im Verband deshalb dringend, den Beschluss nochmals zu überdenken.

Mit freundlichen Grüßen
Eichstädt
Präsident

PS: Pro Sport Berlin 24 e.V. wird einen entsprechenden Antrag an den Verbandstag des Berliner Leichtathletik-Verband stellen.  
Michael Schenk
Geschäftsführer

Hier die Online-Petition zum Unterstützen gegen die DLV-LAUFMAUT: 

Online-Petition "Stoppt die DLV-Laufmaut"

German Road Races e.V. (GRR) auf facebook:
https://de-de.facebook.com/germanroadraces

German Road Races e.V. (GRR) auf twitter:
https://twitter.com/germanroadraces 

Themengleich:

GRR forciert Protest gegen die „DLV-Laufmaut" mit Aufklebern, Protest-Postkarten sowie einer Online-Petition

AktRechtliche Grundlagen für die Erhebung von Finisher-Gebühren durch den DLV bei Volks- und Straßenläufen - RA Markus Grigat - Eine gesetzliche Grundlage für die Erhebung der Finisher-Gebühr existiert nicht.

Widerstand gegen die „Lauf-Maut“ wächst weiter - Kritik kommt auch von Organisatoren des Krooger Waldlaufs – Neue Verbandsgründung geplant - Karin Jordt in der KIELER ZEITUNG

»Gütersloh ist die Mecker-Hochburg« gegen die DLV-Laufmaut - Uwe Caspar im Westfalen-Blatt - "Ich bekomme Anrufe von ebenfalls verärgerten Kollegen aus ganz Deutschland"

Der Aufkleber zum Protest gegen die 1-Euro-Maut

Starke Verärgerung in der deutschen Laufszene über die geplante DLV-Laufmaut ab 2016!

Ärger um Lauf-Maut - Leichtathletik-Verband bestätigt Beschluss zu Genehmigungsgebühr - Vereine wollen sich wehren - Rene Wenzel im Westfalenblatt

DLV bestätigt Beschluss zu Genehmigungsgebühren - Einführung der DLV-Laufmaut ab 1.1.2016

Drastische Erhöhung der DLV-Gebühren: TV Flerke, Marathon Soest, Höinger SV, LAZ Soest und die LG Deiringsen fühlen sich "abgezockt".

Der DLV schießt mit der geplanten Einführung des Finisher-Euros als Pflichtabgabe ein Eigentor! Ein Statement von Herbert Stromeyer

DLV-Maut 2016 - Stellungnahme des SV Turbine Neubrandenburg e.V. - Laufgruppe - zur geplanten Erhöhung der Abführungen an den Leichtathletikverband

Verärgerung über den DLV - Laufen hält gesund - Laufen muss für alle möglich sein - Paderborner Osterlauf bezieht Stellung

Die neue DLV-Maut! Ein alternatives Gebührenmodell für den DLV? Karsten Schölermann (Hamburg) und sein Vorschlag

Gegenwind für DLV-Pläne - Offener Brief an die Landesverbände. Hartmut Kleimann in der Neuen Westfälischen Zeitung

Geplante Erhöhung der FINISHER-Abgabe an den DLV ... Abzocke nach Gutsherrenart - Horst Matznick ärgert sich.

Lauf-Maut: Der Tod der kleinen Läufe - Es brodelt in der Lauf-Szene - und der Verband hört weg! Auch die Märkische Oderzeitung (MOZ) aus Brandenburg schlägt nun Alarm

Kommentar zur neuen DLV Gebühr ab 2016: Hast Du mal einen Euro? Klaus Duwe von Marathon4you.de

Haste mal ´ne Mark? Neue Gebührenordnung des DLV stößt auf wachsende Kritik - Walter Wagner in LaufReport.de

Das Geld liegt auf der Straße - Die DLV-Laufmaut und Änderungen ab 2015 und 2016 - Erwin Fladerer von der Bayerischen Laufzeitung

Was macht der DLV mit dem Laufsport in Deutschland? Die DLV-Zwangsabgabe - Michael Brinkmann und Sascha Wiczynski zum neuen Motto "wir arbeiten, der DLV verdient daran"!

Neue umstrittene DLV-Gebühr - Einführung einer einheitlichen Teilnehmerabgabe von 1 Euro je erwachsenen Finisher! Die Probleme - Dr. Roland Döhrn bezieht Stellung

Die Gentlemen bitten zur Kasse. "Maut for nothing" - Sturm der Entrüstung über die DLV-Gebührenerhöhung um mehrere 100 %. Helmut Winter über das Schweigen des Verbandes

Mehr Unterstützung für deutsche Läufer gefordert - DLV und Verbände sollen Förderung und Unterstützung für Trainingsmaßnahmen verstärken.

DLV-Gebührenerhöhung um 300 % - Alle sind in Schockstarre - Keine Diskussion in Schleswig-Holstein - Der Landesverband S.-H. hat sich bisher nicht geäußert!

Lauf-Maut in der Leichtathletik - Einen Euro für jeden, der ankommt - In der Szene löst das hitzige Debatten aus. Johannes Knuth in der Süddeutschen Zeitung

DLV sorgt für steigende Meldegebühren bei Laufveranstaltungen - Drebber Lauf sorgt sich um Volkslaufcharakter

Kritik am „Ein-Euro-Beschluss" - DLV-Entscheidungen belastet kleine Vereine und deren Laufveranstaltungen - David Weber in der Allgemeinen Zeitung

Die neue DLV-Gebühr - Diskussionen um Läufers Geld - Kein Zugriff auf „wilde" Veranstaltungen - RA Markus Grigat in LAUFZEIT & CONDITION

GRR-Mitglieder fordern Nachverhandlungen - Breiten Raum für die Diskussion um die geplante Gebührenordnung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes

Brisante Themen stehen auf der Tagesordnung - DLV-Gebührenordnung, Streckenvermessung, GRR-Aktivitäten und die Zukunft von Straßenläufen sind Eckpunkte bei der dreitägigen Tagung der großen Laufveranstalter von German Road Races am 29. und 30. November in Hamburg

German Road Races (GRR) e.V. präzisiert Vorstellungen zur geplanten DLV-Gebührenerhöhung

"Die Vereine müssen Druck auf den DLV ausüben" - INTERVIEW: Horst Milde, Vater des Berlin-Marathons, äußert sich zu den höheren Verbandsabgaben - Wolfgang Horstmann in der Neuen Westfälischen

Das neue road races Laufheft 2015 von German Road Races - Die Zornesröte der Veranstalter über den DLV

DLV Gebührenordnung sorgt für gehörigen Wirbel - Die deutschen Lauf-Veranstalter sollen künftig deutlich mehr Genehmigungsgebühren an den DLV bezahlen. Wilfried Raatz nimmt Stellung

Weitere Beiträge zur DLV-Laufmaut in Zeitungen:

Reizthema Laufmaut: Ein Euro löst Lawine aus - Gunnar Feicht, Jörg Manthey und René Wenzel im Westfalen-Blatt

Ärger um Laufmaut: Verband bestätigt Beschluss zur Gebührenerhöhung – Solidargemeinschaft formiert sich  Ein Euro und seine Lawine 

„Erhöhung zu hoch und nicht nachvollziehbar“ - Regionale Veranstalter reagieren kritisch auf „Finisher-Gebühr“

Ein Euro sorgt für Protestwelle - Heftige Kritik an Gebühr für jeden Läufer, der das Ziel erreicht – DLV: „Es geht um Weiterentwicklung“

Leichtathletik-Verband Vereine sind verärgert über höhere Gebühr

Laufmaut erzeugt Protestaufschrei

DLV-Gebühr - Geplante „Lauf-Maut“ verärgert

Sturmlauf gegen Sportverband

Leichtathletik-Vereine protestieren gegen „Finisher-Euro“

Sportler zahlen bei den Läufen drauf - Der DLV bittet Wettkampf-Veranstalter zur Kasse.

Downloads

Rechtliche Grundlagen für die Erhebung von Finisher-Gebühren bei Volks- und Straßenläufen - RA Markus Grigat