• 12. Swiss Snow Walk & Run in Arosa
    12. Swiss Snow Walk & Run in Arosa © wus-media - Wilfried Raatz
  • | BERGLAUF

Vom Bachelor bis hin zur WeltmeisterinMarco de Gasperi und Stefan Hubert starten die Saison mit einer Herausforderung im Schnee - 12. Swiss Snow Walk & Run in Arosa - Wilfried Raatz

Elisa Desco und Sabine Reiner sind die Favoriten bei den Frauen-Wettbewerben

Der zwölfte Swiss Snow Walk & Run in Arosa wartet mit einer interessanten Besetzung auf. Mit Simone Niggli-Luder (Orientierungslauf) und dem Italiener Marco De Gasperi (Berglauf) stehen am Samstag zwei mehrfache Weltmeister am Start des neuen Weisshorn Snow Trail über 16,8 km mit einer Höhendifferenz von 918 m.

Neben den Assen der Laufszene sind allerdings auch andere Promis am Werk wie der Mister Schweiz 2009 André Reithebuch oder die Extrem-Bergsteigerin Evelyne Binsack. Beim Halbmarathon-Wettbewerb mit 630 Höhenmetern trifft der Duathlon-Europameister und Powerman-Weltmeister Andy Sutz auf den deutschen Berglaufmeister 2014 Stefan Hubert, der übrigens 2014 die aktuelle Streckenbestzeit aufstellen konnte.

Für die ausgewiesenen Berglauf-Spezialisten Marco de Gasperi und Stefan Hubert beginnt die Saison 2016 somit mit einer besonderen Herausforderung im Schnee.

Bei den Frauen steht ein interessantes Duell zwischen der Berglauf-Vizeweltmeisterin (2012) und Berglauf-EM-Vierten (2015) Sabine Reiner gegen die Berglauf-WM-Dritte (2013) Elisa Desco an.

Auch hier sind einige „Schönlinge" angekündigt wie Rafael Beutl (Bachelor 2014). Die Kurzdistanz (6,1/155) rennen der aktuelle Bachelor Tobias Rentsch und die amtierende Bachelorette Frieda Hodel sowie Stephan Weiler (Mister Schweiz 2008). Etwas gemächlicher gehen Sandro Cavegn (Mister Schweiz 2012) und der Top-Schwinger Daniel Bösch das neue Jahr an, beide sind mit Nordic-Walking-Stöcken unterwegs.

Insgesamt werden 1200 Läufer und Nordic-Walker aus zehn Nationen beim Swiss Snow Walk & Run in Arosa erwartet.

Start ist auf dem zugefrorenen Obersee in 1775 m, das höchstgelegene Ziel bei diesem spektakulären Lauf- und Walkinganlass befindet sich auf dem Weisshorn-Gipfel auf 2653 m, die anderen Wettbewerbe werden am Obersee beendet.

Wilfried Raatz