• Siberian Ice Half-Marathon/Russland in Omsk am 7. Januar 2016 (Orthodoxes Weihnachten)
    Siberian Ice Half-Marathon/Russland in Omsk am 7. Januar 2016 (Orthodoxes Weihnachten) © Siberian Ice Half-Marathon
  • Auch in kurzen Hosen wird gelaufen.
    Auch in kurzen Hosen wird gelaufen. © Siberian Ice Half-Marathon
  • Fröhliche Läufer vor der Omsker Kathedrale
    Fröhliche Läufer vor der Omsker Kathedrale © Siberian Ice Half-Marathon
  • | ORGANISATION

Siberian Ice Half-Marathon/Russland in Omsk am 7. Januar 2016 (Orthodoxes Weihnachten)

Bisher war die kälteste Temperatur bei der ein Lauf stattfand minus 39 C.

Am 7. Januar 2016 - Orthodoxes Weihnachten in Russland - findet in Omsk der "Siberian Ice Half-Marathon" statt. Hier wurde vor kurzem von den Spezialisten formuliert ab minus 15 C das Laufen einzustellen, in Omsk war die bisher  tiefste Temperatur, die bei einem Lauf gemessen wurde  minus 30 Grad.

Omsk, eine der ältesten Städte (1716)  in Russland und drei Flugstunden von Moskau entfernt,  hat mit diesem Halbmarathon eine Alleinstellung in Russland, der Lauf stellt an die Teilnehmer maximale Anforderungen, denn die Temperaturen können bis minus 39 C abwärts gehen.

Die Organisatoren dieses Laufes haben sich allerdings auf diese außergewöhnlichen Lauftemperaturen im Interesse der Sicherheit der Teilnehmer medizinisch bestens vorbereitet.

In einem Referat anläßlich des AIMS-Symposiums in Marathon wurden die Sicherheitsbestimmungen und ärztlichen Vorbereitungen des örtlichen Veranstalters im Detail vorgestellt.

Der Sibirien Ice-Halbmarathon ist Voll-Mitglied bei AIMS, der weltweiten Lauf-Organisation,  und unterliegt demnach auch der medizinischen Überwachung, die bei diesen Kältegraden auch notwendig und überlebenswichtig.


Horst Milde

Statistics of weather conditions for all history of the Siberian Ice Marathon

 
Statistics of weather conditions for all history of the Siberian Ice Marathon
 

We bring to your attention to the statistician of weather conditions for all history of the Siberian Ice Marathon.

Temperature records

In 2001 at the tenth anniversary Siberian Ice Marathon the temperature fell to -39 oС. For the whole half marathon history there has never been such a low temperature. Since the runners could get frost-bitten the organizers advised them to run only 6 km in spite of distances they had applied for.

Eventually only 13 participants ran 21,1 km. One more interesting fact was that for the first time of Christmas half marathons a woman showed a better time than a man.

In 2012 weather surprised participants of half marathon: the temperature was -4 oС. These were the warmest weather conditions in the history of the race. 

 

Year

Аir temperature, 0С

Relative humidity, %

Wind speed, m/s

1991

-10,0

81

4

1993

-13,4

89

2

1994

-21,5

85

2

1995

-17,6

85

2

1996

-16,5

72

1

1997

-11,5

84

4

1998

-20,9

83

2

1999

-16,2

74

2

2000

-27,4

79

0

2001

-39,1

73

0

2002

-10,5

66

5

2003

-9,7

78

1

2004

-13,7

89

0

2005

-15,0

87

3

2006

-25,9

83

3

2007

-13,5

90,6

2,1

2008

-9,7

91,5

2

2009

-13,5

85,6

3,8

2010

-28,1

72,7

2,5

2011

-31

74,5

1,1

2012

-4

93

3

2013

-24

84

1

Themengleich:

Siberian Ice Half-Marathon/Russland am 7. Januar 2013 (Orthodoxes Weihnachten) mit 76 Teilnehmern