• 6. Berliner Läufertreffen am 20. Januar 2016 in der
    6. Berliner Läufertreffen am 20. Januar 2016 in der "Kunstfabrik Schlot" © Kunstfabrik Schlot
  • John Kunkeler, als Hauherr des Schlots, eröffnete das 6. Läufertreffen
    John Kunkeler, als Hauherr des Schlots, eröffnete das 6. Läufertreffen © Horst Milde
  • Hajo Seppelt
    Hajo Seppelt © Horst Milde
  • Dr. Willi Heepe
    Dr. Willi Heepe © Horst Milde
  • Gerd Steins mit dem neuen Logo des MARATHONEUM
    Gerd Steins mit dem neuen Logo des MARATHONEUM © Horst Milde
  • Gerd Steins zeigt die gespendete Boston-Marathon Jacke von Charlotte Teske, rechts davon auf dem Bühne die Siegerpreis-Uhr
    Gerd Steins zeigt die gespendete Boston-Marathon Jacke von Charlotte Teske, rechts davon auf dem Bühne die Siegerpreis-Uhr © Horst Milde
  • | ORGANISATION

6. Berliner Läufertreffen am 20. Januar 2016 in der "Kunstfabrik Schlot" von John Kunkeler - Volles Haus - Horst Milde berichtet

Das 7. Berliner Läufertreffen findet am Mittwoch, dem 18. Januar 2017 - wieder in der Kunstfabrik bei John Kunkeler - statt.

Das 6. Berliner Läufertreffen fand am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 in der Kunstfabrik und Jazzclub "Schlot "in den Edisonhöfen in Berlin-Mitte statt.

Die "Familienzusammenführung" der Berliner Läufer und Läuferinnen,  über die Vereine hinaus, findet ein immer größeres Echo, und diesmal wurden die Plätze knapp.

John Kunkeler, Marathonläufer und  Hausherr des "Schlot" eröffnete traditionell das Treffen der Berliner Läufer und Läuferinnen und freute sich über die größer werdende Beteiligung. Er begrüßte u.a. auch Burkhard Swara, der wieder aus dem Emsland angereist war. Andere hatten sich vorab entschuldigt, wie Peter Greif, auf Safari in Namibia und Botswana - oder Wolfram Weber, Dietmar Klocke wegen Krankheit, Heiner und Renate Marin besuchten gerade Sanibel Island/USA. Das zeigt doch das Zusammengehörigkeitsgefühl der "Lauftruppe".

Betroffen machte die Mitteilung, daß Heinz Uth, Marathonläufer und langjähriger und erfolgreicher Trainer schwer erkrankt ist.

Besonders hingewiesen wurde auf zwei Berliner Laufveranstaltungen, die einen besonderen Status genießen. Das sind der 100 Meilen Lauf Berlin auf dem ehem. Mauerstreifen rund um Berlin, der inzwischen als "Erinnerungslauf" schon Kultstatus genießt und in diesem Jahr zum 5. Mal veranstaltet wird - und am 13. August 2016 durchgeführt wird -  am 25. Jahrestag des Mauerbaus in Berlin! Ein besonderer Lauf ist auch der Gefängnislauf in der Justizvollzugsanstalt Plötzensee (Organisator Reinhard  Roecher war anwesend). Beide Läufe haben gemeinsam, daß sie immer Helfer und Unterstützer benötigen - und die Teilnehmer des Läufertreffens sind da besonders angesprochen.

Auf die Bühne des Schlot wurden besondere Berliner Läufer und Läuferinnen gebeten: Die Jubilees des BERLIN-MARATHON: Regina Sowinski und Hannelore Reuch, die jeweils mit 31 erfolgreichen Teilnahmen die Spitzenreiterinnen des Laufes sind, sowie Wilfried Köhnke (Polizei SV), der jetzt mit 40 Teilnahmen Spitzenreiter  des BERLIN-MARATHON Jubilee-Club ist.

Außerdem wurden mit besonderem Applaus ehemalige Sieger und Siegerinnen des BERLIN-MARATHON begrüßt: Christin Bochröder (1975) und Angelika Brandt (1977), sowie Günter Hallas (1. Sieger 1974), Ralf Bochröder (1975) und der dreifache Sieger Ingo Sensburg (1976/1979 und 1980).

Die Hauptreferenten des Abends waren Gerd Steins vom Forum für Sportgeschichte, Hajo Seppelt, Läufer und erfolgreicher Journalist der ARD und Dr. Willi Heepe, langjähriger Medical Director des BERLIN-MARATHON.

Gerd Steins zeigte in einer Power-Point Präsentation Aktuelles aus der Sammlungs Dokumentation mit den neuesten Erwerbungen - insbesondere Exponate von der AIMS-GALA in Athen und Zukunftspläne der Ausstellungsräume unterhalb des Glockenturms im Olympiapark am Maifeld. Da wird der Laufsport mit dem dem besonderen Namen "MARATHONEUM" eine Besonderheit sein. Das Museum wird auch eine Einmaligkeit haben: Die ehemalige Marathon-Olympiastrecke von 1936 verläuft dann direkt durch das Hauptportal des Museums. Der Siegespreis vom Boston Marathon 1982 von Charlotte Teske - übergeben bei der Jahresversammlung von German Road Races in Duisburg - wurde auf dem Podium präsentiertund dem Museum endgültig übergeben.

Hajo Seppelt, Journalist und Läufer, hat durch seine ARD Dokumentation im Dezember 2014  mit dem Titel "Geheimsache Doping: Wie Russland seine Sieger macht" weltweit Furore gemacht. In der 60-minütigen Dokumentation berichten Whistleblower über systematisches Doping in Russland in der Leichtathletik und anderen Sportarten. Zunächst wurde von den Betroffenen alles abgestritten, inzwischen mussten viele Funktionäre ihre Posten räumen, die IAAF ist durch die kriminellen Machenschaften des ehemaligen Präsidenten Lamine Diack ist ein tiefe Krise gestürzt, Nachfolger Sebastion Coe steht auch blamiert da, hat durch seine Kumpanei jeglichen Kredit verspielt. German Road Races (GRR) e.V, hat in diesem Zusammenhang vielfach berichtet.

Hajo Seppelt, der der Berliner Laufszene schon immer nahe steht, da er hier seine Karriere beim SFB, dann RBB begann, konnte seine Zuhörer durch seine persönliches Aufreten und sein Engagement beeindrucken. Insbesondere stellt er heraus, wie wenig, bzw. überhaupt nicht diejenigen, die durch ihr mutiges Auftreten für Aufklärung in diesem kriminellem Umfeld sorgten, das Ehepaar Stepanowa, Unterstützung fanden. Weder der DLV, durch Dr. Prokop, noch die IAAF durch Sebastian Coe, noch das IOC, durch Thomas Bach hielten es für nötig, sich direkt mit ihnen in Verbindung zu setzen und sie zu unterstützen.Das ist schon blamabel.

Dr. Willi Heepe, erfahrener Marathonläufer und langjähriger Medical-Direktor des BERLIN-MARATHON und der vielen weiteren Läufe des Veranstalters SCC, ergänzte das aktuelle Thema des Dopings, aber was den Breitensport betraf. Er konnte aus dem Stand die Zuhörer mit diesem  Thema fesselnd beeindrucken, die seine Vorstellung mit langem Applaus begleiteten und sich bei ihm bedankten.

Das Berliner Läufertreffen bewies wieder - insbesondere auch durch seine ausgezeichneten Referenten und Themen  - seine Anziehungskraft für die Berliner Lauf-Community - und es ist damit inzwischen zu einem "Selbstläufer" geworden.

Zum Vormerken: Das 7. Berliner Läufertreffen findet am Mittwoch, dem 18. Januar 2017 - wieder in der Kunstfabrik bei John Kunkeler - statt.

Anmerkung: Nach informellen Hinweisen soll das Treffen nach den Vorträgen noch bis nachts um 3.00 Uhr im Schlot weitergegangen sein, insoweit sieht man, wie wichtig dieses Läufertreffen für die Laufgemeinschaft in Berlin ist!!!

Horst Milde

PS: Aktuelle Bilder werden noch ergänzt.

Kunstfabrik SCHLOT

German Road Races e.V. (GRR) auf facebook:
https://de-de.facebook.com/germanroadraces

German Road Races e.V. (GRR) auf twitter:
https://twitter.com/germanroadraces 

Themengleich:

HEUTE: 6. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 um 18.00 Uhr in der „Kunstfabrik Schlot" mit Hajo Seppelt (ARD), Dr. Willi Heepe und Gerd Steins

6. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 um 18.00 Uhr in der „Kunstfabrik Schlot" mit Hajo Seppelt (ARD)

6. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 um 18.00 Uhr in der „Kunstfabrik Schlot" beim Marathonläufer John Kunkeler.

6. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 um 18.00 Uhr in der „Kunstfabrik Schlot" beim Marathonläufer John Kunkeler.

Einladung zum 6. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 in der „Kunstfabrik Schlot" beim Marathonläufer John Kunkeler

5. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 28. Januar 2015 in der „Kunstfabrik Schlot" bei John Kunkeler mit Dr. Willi Heepe

5. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 28. Januar 2015 in der „Kunstfabrik Schlot" bei John Kunkeler

4. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 15. Januar 2014 in der „Kunstfabrik Schlot" bei John Kunkeler

3. Berliner Läufertreffen 2013 in der „Kunstfabrik Schlot“ - eine Erfolgsnummer mit Zukunft. Horst Milde berichtet

3. Berliner Läufertreffen am 16. Januar 2013 in der „Kunstfabrik Schlot"!  Horst Milde lädt ein.

3. Berliner Läufertreffen am Mittwoch, dem 16. Januar 2013 in der „Kunstfabrik Schlot! Horst Milde und John Kunkeler laden ein.

2. Berliner Läufertreffen 2012 im Sportmuseum Berlin

Das 1. Berliner Läufertreffen 2012 - eine erfreuliche Inititative von Heinz Mittmann

"Das Exponat des Monats" XV. - Museale Raritäten aus dem Sportmuseum Berlin - Ingo Sensburg, die Berliner Läuferlegende und seine Pokale

Die Berliner RUNNERSPARTY im Holiday Inn Berlin-Esplanade als Vorläufer:

Kathrin Weßel und Ulrike Bruns bei der Zweiten Runners Party im Marathon-Hotel Holiday Inn Berlin-Esplanade - Horst Milde berichtet

Zweite RUNNERSPARTY im Marathonhotel - Am Freitag, den 31. Mai 2002 ab 18.00 Uhr - Horst Milde lädt ein.

Die ERSTE RUNNERSPARTY im Holiday Inn Berlin-Esplanade - ein Erfolg! Ehrung der Laufheroen durch Horst Milde

ERSTE RUNNERSPARTY im Marathonhotel am 23. Mai 2001 - Laufheroen beim Gala-Diner - Horst Milde lädt ein