• Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) lief in Berlin 2:12:50 Stunden
    Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) lief in Berlin 2:12:50 Stunden © Victah Sailer
  • Julian Flügel (TSG 08 Roth) lief in Berlin 2:13:57
    Julian Flügel (TSG 08 Roth) lief in Berlin 2:13:57 © Helmut Winter
  • Anna Hahner erreichte in der deutschen Hauptstadt 2:30:19.
    Anna Hahner erreichte in der deutschen Hauptstadt 2:30:19.
  •  Lisa Hahner (beide Run2Sky) steigerte sich in Frankfurt auf 2:28:39.
    Lisa Hahner (beide Run2Sky) steigerte sich in Frankfurt auf 2:28:39.
  • | OLYMPIA

FLASH: Olympia-Qualifikationszeiten im Marathon angepasst: Philipp Pflieger, Julian Flügel, Anna und Lisa Hahner jetzt mit Rio-Norm

FLASH: Der Deutsche Olympische Sport-Bund (DOSB) hat eine Initiative des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) bewilligt und die neuen Olympia-Norm-Vorschläge für eine Reihe von Disziplinen bewilligt.

Darunter sind auch die Richtwerte für die Marathonläufer, die vom DLV deutlich entschärft wurden.

In den vergangenen Monaten hatte es aus Athletenkreisen, Trainern, Vereinen und German Road Races (GRR) e.V.  und in den Medien starke Kritik am Verband gegeben, weil die bisherigen Normen von 2:12:15 beziehungsweise 2:28:30 Stunden als zu anspruchsvoll angesehen wurden.

Lediglich Arne Gabius (LT Haspa Marathon Hamburg) hatte mit seinem deutschen Rekordlauf in Frankfurt (2:08:33) die Norm erfüllt. Jetzt wurden die Werte auf 2:14:00 und 2:30:30 korrigiert.

Dadurch haben vier weiteren Athleten die Norm für die Olympischen Spiele im August erfüllt:

Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg) lief in Berlin 2:12:50 Stunden, Julian Flügel (TSG 08 Roth) an gleicher Stelle 2:13:57, und Anna Hahner erreichte in der deutschen Hauptstadt 2:30:19. Ihre Zwillingsschwester Lisa Hahner (beide Run2Sky) steigerte sich in Frankfurt auf 2:28:39.

Die Läufer müssen aber bis zum Ende der Frühjahrs-Laufsaison noch einen Leistungsnachweis bringen, um nominiert werden zu können.

race-news-service.com