• HEUTE: Der Traum von Olympia - Die Nazi-Spiele von 1936 - Samstag, 16. Juli um 20:15 Uhr (89 Min.) auf ARTE
    HEUTE: Der Traum von Olympia - Die Nazi-Spiele von 1936 - Samstag, 16. Juli um 20:15 Uhr (89 Min.) auf ARTE © Horst Milde
  • | TV-TERMINE

HEUTE: Der Traum von Olympia - Die Nazi-Spiele von 1936 - Samstag, 16. Juli um 20:15 Uhr (89 Min.) auf ARTE

Wiederholung am Montag, 18.07.2016 - ARD um 21:45 Uhr

Als Adolf Hitler am 1. August 1936 die Olympischen Sommerspiele von Berlin eröffnet, ist das zugleich der Startschuss für eine perfekte Inszenierung. Die Spiele werden zum Propagandafest der Nationalsozialisten.

Das Dokudrama zeichnet die Ereignisse nach. Im Mittelpunkt der Dokumentation steht Wolfgang Fürstner (Simon Schwarz), der Kommandant des Olympischen Dorfes.

Der Traum von Olympia - Die Nazi-Spiele von 1936 - Samstag, 16. Juli um 20:15 Uhr (89 Min.) auf ARTE

Das olympische Dorf in Elstal

Themenähnlich:

Unterwegs im Olympischen Dorf in Elstal bei Berlin mit Ausstellung über Jesse Owens, den Star der Olympischen Spiele von 1936

Planung, Bau und Nutzung des Olympischen Dorfes von 1936 in Elstal bei Berlin - Emanuel Hübner in der DOSB Presse

Olympisches Dorf von Berlin 1936 ist wieder für Besucher geöffnet

Gretel Bergmann:

Opfer eines üblen Spiels - Die einstige Hochsprung-Rekordlerin Gretel Bergmann wird 100 - MICHAEL GERNANDT in der Süddeutschen Zeitung

Der Fall Gretel Bergmann: „Hitlers Angst vor dem jüdischen Gold“ - Christian Frietsch - Die Buchvorstellung der Nomos Verlagsgesellschaft

„Vergessene Rekorde - Jüdische AthletInnen vor und nach 1933" in Wiesbaden ab 27. Januar 2013 im frauen museum wiesbaden

Olympische Spiele 1936 - Der verbotene Himmel - Joachim Huber im Tagesspiegel - „Berlin 36“, 20 Uhr 15, ARD

Berlin ’36 - Jutta Braun / Berno Bahro - Das Buch zum Film - Historische Originaldokumente und -fotos werden durch Aufnahmen aus dem Film und einem Vorwort des Drehbuchautors ergänzt

"Vergessene Rekorde" eine Ausstellung vom 21. Juni bis 23. August 2009 im Centrum Judaicum in Berlin - Jüdische Leichtathletinnen vor und nach 1933 - Horst Milde berichtet