• Gerd Zachäus (lks.) mit dem LVN-Präsidenten Dr. Peter Wastl
    Gerd Zachäus (lks.) mit dem LVN-Präsidenten Dr. Peter Wastl © Georg Lukas
  • | SPORTMUSEUM

BEDEUTENDE AUSZEICHNUNG FÜR ESSENER MARATHON-ORGANISATOR GERD ZACHÄUS

German Road Races (GRR) e.V. gratuliert Gerd Zachäus zu seiner besonderen Auszeichnung!

Es herrscht Feierlaune im Marathon-Team beim TUSEM Essen: Dem Chef-Organisator des innogyMarathon, Gerd Zachäus, wird eine große Ehre zuteil.

In Anerkennung für seinen großen Einsatz und die jahrzehntelange Orga-Arbeit wurde ihm feierlich die DLV-Ehrennadel in Gold verliehen. Damit wurden im Rahmen des Kreistages des Leichtathletik Verbandes Nordrhein die besonderen und außergewöhnlichen Verdienste von Gerd Zachäus gewürdigt.

Im Sportpark am Hallo bekam er die Ehrung vom LVN-Präsidenten Dr. Peter Wastl überreicht.

Gerd Zachäus selbst spricht nach der Verleihung von einer bedeutenden Würdigung: "Ich freue mich sehr über diese Anerkennung. Die DLV-Ehrennadel ist gleichzeitig auch ein Lob und ein Ansporn für das gesamte Team!"

Der innogy Marathon am Baldeneysee in Essen ist eine der wenigen großen Lauf-Veranstaltungen in Deutschland, die weiter voll auf ehrenamtlicher Vereins-Basis organisiert werden.

Gemeinsam mit der innogy Seerunde bringt das Event in jedem Jahr rund 2.000 Sportler auf die Strecke. Am 8. Oktober 2017 gibt es die 55ste Auflage der Veranstaltung.

Startplätze für den Traditionsmarathon gibt es im Netz auf www.innogy-marathon.de

Das Marathon-Team versorgt Starter, Fans und Interessierte immer mit aktuellen Infos - via Facebook auf www.facebook.com/essenmarathon

Martin Kels
TUSEM Essen

innogy Marathon Essen