• 32. Aletsch Halfmrathon 2017 - Traumhafte Kulisse
    32. Aletsch Halfmrathon 2017 - Traumhafte Kulisse © Winfried Stinn
  •  Start des Aletsch Halbmarathon 2017
    Start des Aletsch Halbmarathon 2017 © Alphaphoto
  •  Aletsch Halbmarathon 2017 - Sieger Shaban Mustafa.
    Aletsch Halbmarathon 2017 - Sieger Shaban Mustafa. © Alphaphoto
  • Siegerin Sarah Tunstall  (GBR)
    Siegerin Sarah Tunstall (GBR) © Winfried Stinn
  • | BERGLAUF

32. Ausgabe des Aletsch Halbmarathons 2017 - Berglauf verleiht Flügel

Für viele gehört der Aletsch Halbmarathon im Schweizer Kanton Wallis zu den schönsten Läufen der Welt.

Am 18. Juni fand er bereits zum 32. Mal statt. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die 2.500 Läufer durch den spektakulären Ausblick auf das UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch zu Höchstleistungen motiviert.

Sarah Tunstall verpasste dabei nur knapp den Streckenrekord.

Bei strahlend schönem Wetter und hohen Sommertemperaturen holte sich Sarah Tunstall aus Cumbria, Grossbritannien den Tagessieg mit einer Zeit von 1:47.17,1. Sie hat ihren eigenen Streckenrekord 2015 um 4,2 Sekunden verpasst.

Auf dem zweiten Platz klassierte sich Sarah Kistner aus Kronberg mit einer Zeit von 1:52.16,0. Sie ist 2016 U-20 Weltmeisterin im Berglauf geworden und seit einer Woche amtierende deutsche Berglaufmeisterin.

Auf den dritten Platz lief die Britin Emma Pooley aus Hausen am Albis mit einer Zeit von 1:52.29,3. Sie ist aktuelle Welt- und Europameisterin im Duathlon.

Mustafa Shaban aus Burgas, Bulgarien wurde mit einer Zeit von 1:34.49,0 Tagessieger bei den Herren.  Mit einer Zeit von 1:38.24,4 erreichte Martin Anthamatten aus Zermatt den zweiten Platz. Auf dem dritten Platz klassierte sich Rolli Dominik aus Oberbalm mit einer Zeit von 1:41.41,2.

Hervorragende Leistungen erbrachten die Oberwalliser Victoria Kreuzer (Gesamtrang 7), Romeo Imhof (Gesamtrang 5), Rene Stoffel (Gesamtrang 16) und Christian Berchtold (Gesamtrang 24).

Viktor Röthlin, Europameister im Marathonlauf 2010 erreichte den 9. Gesamtrang und in Kategorie M40 den ersten Rang. Leider konnte die Spitzenathletin Martina Strähl, welche für die WM in London qualifiziert ist, aus gesundheitlichen Gründen am Berglauf nicht teilnehmen. Sie engagierte sich gemeinsam mit Viktor Röthlin an der Siegerehrung.

Mit rund 2‘500 teilnehmenden Läuferinnen und Läufern aus 20 Ländern und 25 Schweizer Kantonen erfreute sich der 32. Aletsch Halbmarathon großer Beliebtheit. Dank Prachtwetter und dem hervorragenden Einsatz der vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern werten die Organisatoren unter der Leitung des OK Präsidenten Adi Imhof die diesjährige Austragung des Aletsch Halbmarathons als vollen Erfolg.

Über 2962 Laufbegeisterte waren zu diesem einmaligen Lauf eingeschrieben. Bereits mehrere Wochen vor dem Rennen war der Lauf ausverkauft. Die Organisatoren blickten am Sonntagabend auf einen gelungenen Anlass zurück. Die Läuferschaft lobte die optimale Organisation.

Ein Lauf zum Genießen in einer einmaligen Bergwelt. «Unglaublich schön euer Lauf!», so die Aussage von Viktor Röthlin.

Der nächste Aletsch Halbmarathon findet am Sonntag, 1. Juli 2018 statt. Anmeldungen sind ab Oktober 2017 möglich.

Carolin Schmid