• Entwurf für einen Ausstellungsraum im zukünftigen Sportmuseum.
    Entwurf für einen Ausstellungsraum im zukünftigen Sportmuseum. © MuseumsJournal
  • | SPORTMUSEUM

Spielfeld Berlin - Die neue Dauerausstellung des Berliner Sportmuseums - Andreas Pinkow im MuseumsJournal 2/2017

Das Sportmuseum Berlin besitzt die umfangreichste und vielfältigste Sportsammlung in Deutschland, konnte seine Schätze der Öffentlichkeit bisher jedoch noch nicht in einer permanenten Ausstellung zeigen.

Das Konzept Spielfeld Berlin inszeniert ab 2019 die sporthistorische Geschichte Berlins in einer neuen Dauerausstellung in den denkmalgeschützten Maifeldtribünen am Glockenturm im Olympiapark.

1934 wurde das ursprüngliche Berliner Sportmuseum zerstört und, dass Berlin nun bald wieder über ein Sportmuseum verfügt, steht beispielhaft für die dynamischen gesellschaftlichen Veränderungen unserer Zeit und ist ein Beweis für den hohen Stellenwert des Sports in der Gesellschaft.

Dramaturgische Grundidee des Konzepts ist die Gliederung der Ausstellung in die Spielfelder Berlins. Topografisch und historisch werden acht repräsentative Orte des Sports thematisiert: Schlossplatz, Hasenheide, Tempelhofer Feld, Sportpalast, Charlottenburg, Jahnsportpark, Hohenschönhausen und der Olympiapark.

Für alle Bereiche wurden eigene Raumbilder entwickelt, die davon erzählen, wie die Entwicklung der Bewegungskultur die Berliner Gesellschaft beeinflusst hat und umgekehrt. Objekte und Medien vermitteln, wie der Sport Informationen über die Organisation einer Gesellschaft, ihre Paradigmen und Hierarchien liefern kann.

Flankiert werden die Themenbereiche von einer eindrucksvollen Schausammlung:

Sport- und Trainingsgeräte, Geräte der Wettkampforganisation, Sportbekleidung und Sportausrüstungen verschiedener Sportarten, die entweder eine besondere Geschichte erzählen, Berliner Erfindungen oder Innovationen sind, heute aus der Sportpraxis verschwunden und weitgehend unbekannt sind oder für einen Wandel in der technischen Entwicklung stehen, bilden einen Hintergrund für die Themenbereiche.

In einem seitlichen Gebäudeteil sind weitere Angebote verortet:

Ein interaktives Sportlab ermöglicht das Erlebnis Sportgeschichte vor allem für Kinder und Jugendliche, die Sammlung Marathoneum fokussiert das Thema Laufen als ein menschliches, kulturelles Lebensphänomen und ein Wechselausstellungsbereich steht für aktuelle Sonderausstellungen zur Verfügung. Abgeschlossen wird der Rundgang mit abgetrennten Räumen für Museumspädagogik und Veranstaltungen.

Der Besuch der Ausstellung oder die Teilnahme an museumspädagogischen Workshops wird die unterschiedlichen Zielgruppen für die Dynamik gesellschaftlicher Veränderungen im Sport sensibilisieren und Fragestellungen nach der Merkantilisierung und Politisierung des Sports und der Professionalisierung des Breitensports aufwerfen. Gerade Berlin zeigt, dass Sportgeschichte immer auch Gesellschaftsgeschichte ist.

Andreas Pinkow ist Gründer von Focus + Echo und entwickelt im Auftrag der Kulturprojekte Berlin in enger Zusammenarbeit mit dem Sportmuseum und dem Forum für Sportgeschichte die Gestaltung des Berliner Sportmuseums.

Andreas Pinkow im MuseumsJournal 2/2017

Wer dem Sportmuseum Berlin Exponate, Schenkungen und/oder Spenden überlassen will, der ist herzlich willkommen - jedes Exponat ist wichtig - hier sind die wichtigen Information zum  Sport Museum Berlin - Marathoneum:

Sportmuseum Berlin - AlMS - MARATHONEUM

Olympiapark Berlin,
Hanns-Braun-Straße, 14053 Berlin.

Telefon: (030) 3 05 83 00; (030) 3 05 83 90 (Bibliothek/Archiv);
(030) 3 05 83 50 (Fotosammlung).
E-Mail: sportmuseum.berlin@t-online.de
www.sportmuseum-berlin.de

Weitergehende Informationen zum Sportmuseum Berlin - AIMS-MARATHONEUM

Allgemeine Informationen zum Sportmuseum Berlin

Das Sportmuseum Berlin im Olympiapark Berlin - AIMS Marathon Museum -MARATHONEUM 
Das Sportmuseum Berlin im Olympiapark Berlin - AIMS Marathon Museum of Running

Sportmuseum Berlin - Das fitteste Museum der Hauptstadt
Sportmuseum Berlin - Das fitteste Museum der Hauptstadt

Weitere Beiträge zum "EXPONAT des Monats" auf German Road Races e.V. (GRR)

Das EXPONAT des Monats

German Road Races e.V. (GRR) auf facebook:
https://de-de.facebook.com/germanroadraces

German Road Races e.V. (GRR) auf twitter:
https://twitter.com/germanroadraces