• Erinnerung an drei Maueropfer
    Erinnerung an drei Maueropfer © Erdmute Nieke
  • Eine Rose von jedem Teilnehmer/-in für Dorit Schmiel
    Eine Rose von jedem Teilnehmer/-in für Dorit Schmiel © Erdmute Nieke
  • | ULTRALAUF

Dorit Schmiel wäre heute 76 Jahre alt ... Gedanken über einen politischen Ultramarathon - 100 MEILEN BERLIN - Der sechste Mauerweglauf - von Dr. Erdmute Nieke

Der Mauerweglauf erinnert alljährlich an den Mauerbau und die Opfer der deutschen Teilung. Der diesjährige Lauf war Dorit Schmiel gewidmet, die 1962 bei einem Fluchtversuch ums Leben kam. Ihr zu Ehren wurden an der Stelle, an der die tödlichen Schüsse fielen, von den Läuferinnen und Läufern rote Rosen niedergelegt.

... Karl-Heinz Kube wäre heute 68 und Marienetta Jirkowski 55 Jahre. Dorit wurde aber nur 21 Jahre alt, Karl-Heinz 17 und Marienetta 18. Alle Drei hängen seit gestern zu Hause an meiner Wand.

Die Drei gehören zu den 138 Menschen, die an der Berliner Mauer von Grenzsoldaten der DDR erschossen wurden.

Insider wissen jetzt, dass ich drei Mal am Berliner Mauerweglauf teilgenommen habe. Ein politischer Ultramarathon, der von der Laufgemeinschaft Mauerweg 2011 zum 50. Jahrestag der Mauerbaus ins Leben gerufen wurde und immer am Wochenende um den 13. August statt findet.

Jedes Jahr steht ein anderes Maueropfer im Mittelpunkt des Laufes. Am Ort des Geschehens gibt es für die Läufer*innen einen Gedenkmoment und auf der Startnummer und auf der Medaille, die jede*r Finisher erhält, ist das Porträt dieses Menschen.

Der Berliner Mauerradweg, der zum großen Teil auf dem ehemaligen Postenweg zwischen dem sogenannten Freund- und Feindzaun verläuft, ist ca. 161 km lang und beliebt bei Touristen, Radlerinnen, Skaterinnen und auch Läufern. Dass dieser Weg existiert, danken wir dem unermüdlichen Einsatz des ADFC, dem Berliner GRÜNEN-Europa-Abgeordneten Michael Cramer und letztendlich dem Berliner Senat, der bis 2006 den Mauerradweg ausgebaut und beschildert hat.

Alexander von Uleniecki, der Pressesprecher des Veranstalters, hat gestern bei der Siegerehrung gesagt, dass der Lauf an die deutsch-deutsche Geschichte erinnert und erinnern soll. Das Konzept funktioniert!

Der Mauerweglauf - das sind drei besondere Tage im August. Vorab: Der Lauf ist nicht nur für Ultraläufer*innen. Die 161 km Berliner Mauer kann ich auch mit einer Zweier- (70/90 km), einer Vierer- (34, 37, 32 und 58 km) oder einer Zehnerstaffel absolvieren.

In diesem Jahr war ich Startläuferin in einer Viererstaffel, nachdem ich in den zwei vergangen Jahren in einer Zehnerstaffel mitgelaufen bin. Gefunden haben wir uns immer beim Lauftreff Bernd Hübner. Der Mauerweglauf beginnt am Freitag mit einer riesigen und absolut schmackhaften und vielseitigen Pastaparty und einem Pflichtbriefing im Hotel H4 am Alexanderplatz.

Sonnabend um 6 Uhr starten die Einzelläufer*innen, in diesem Jahr 375 und um 7 Uhr die Staffeln im Jahn-Sport-Park im Prenzlauer Berg. Zielschluss ist am Sonntag, um 10 Uhr für die Staffeln und um 12 Uhr für die Einzelläufer*innen. Es folgt eine feierliche Siegerehrung wieder im H4 Hotel, die dem Motto „Jeder, der das Ziel erreicht, ist ein Sieger!" gerecht wird.

Die Organisation durch die Laufgemeinschaft Mauerweg ist absolut beeindruckend: 400 Helfer*innen, 27 Versorgungsstände, vier Dropbagstationen, 161 km Wegmarkierung, vier Kampfrichter*innen, Rennarzt, Besenläufer*innen, eine gedruckte Karte und ein Mauerstück für jede*n Läufer*in, Finishershirt mit Motiven von Künstlern der East-Side-Gallery, Zusammenarbeit mit der Mauergedenkstätte, Schirmherr Rainer Eppelmann, internationale Botschafter, Betreuung von 1000 Läufer*innen...!!!!

Danke an die Mauerwegläufer*innen für diese umfassende und tolle Organisation!

Denn es bleibt unterwegs viel Zeit zum Nachdenken und Reden über FRÜHER. Schon von weitem sehe ich - trotz Nieselregen bei km 10 in Rosenthal - Märkisches Viertel die Kübel mit roten Rosen und muss noch schnell den aufkommenden Klos im Hals weglaufen.

Dann eine Rose nehmen und an die Stele für Dorit Schmiel legen.

Beim meinem dritten Mauerlauf darf ich zum ersten Mal die Stelle des Maueropfergedenkens passieren: ‚Dorit - oder Dorle - Dein Tod war nicht umsonst - Wir laufen hier heute international und in Freiheit -  DENNOCH - Du warst erst 21 und wolltest einfach nur Freiheit - Bauchschuss - Sterben im Volkspolizeikrankenhaus - das, statt einem Wiedersehen mit den Freunden hinter dieser grausam trennenden Mauer - diese Mauer, die noch kein kein Jahr alt ist - grauer Alltag in Pankow - auch ich habe wie Du in der DDR Schneiderin gelernt - Mangelwirtschaft - Sehnsucht nach bunten Stoffen und Materialien, die aus dem Westen manchmal über die Mauer kamen - Wirtschaftswunder oder Fünf-Jahres-Plan der sozialistischen Planwirtschaft - die Welt besteht nur noch aus einer östlichen Hälfte - Ideologie satt - Staatsbürgerkunde und Marxismus-Leninismus - 27 Jahre nach Deinem Tod hatte auch ich den Mut gegen die Verhältnisse zu demonstrieren - Mauerfall - Wiedervereinigung im Großen und im Kleinen - Aufbruch zu Neuem!‘ All diese Gedanken schwirren mit durch den Kopf auf den nächsten 23 Kilometern bis zu meinem Wechselpunkt in Hennigsdorf.

Am Abend begleite ich unsere Schlussläuferin 58 km auf dem Fahrrad: Unsere Gespräche - wir sind ein Jahrgang, geboren in Kassel und Dresden - haben ein großes Thema und das liegt eindeutig an dieser besonderen Strecke: Wie war unser Kindheit in Ost und West, die Angst - die uns eingeredet wurde - vor den bösen Kommunisten und den bösen Kapitalisten. Es ist Geschichte, so persönlich, und doch ein kleiner Teil der großen Geschichte und alle diese Gedanken beim Laufen. Wir passieren das Brandenburger Tor und den Bundestag. Orte, die symbolträchtig für die deutsch-deutsche Geschichte sind.

Bei all dieser Freude über unsere Freiheit denke ich beim Laufen auch an die Menschen, die heute für Freiheit im Gefängnis sind. Stellvertretend seien zwei genannt: Der Berliner Menschenrechtsaktivist Peter Steudtner und der Journalist Deniz Yüzel, die beide noch immer im Gefängnis in Istanbul sitzen müssen oder auch an die Menschen, die heute Freiheit, Frieden und Sicherheit suchen und vor Diktatur, Hunger und Krieg fliehen und dabei im Mittelmeer ertrinken.

Die Beine und die Gedanken laufen und laufen und der Mauerweglauf 2017 ist Geschichte. Auf der Seite der Veranstalter ist heute folgendes zu lesen:

„Der Niederländer Jan-Albert Lantink hat die sechste Auflage des Berliner Mauerweglaufs gewonnen. Der 59-Jährige aus Hengelo benötigte für die gut 161 Kilometer lange Runde um das westliche Berlin 13:39:56 Stunden. Das war die bisher zweitbeste Zeit, die jemals bei einem Mauerweglauf gelaufen wurde.

Der zweite Platz ging an den Lokalmatadoren Sascha Dehling von der LG Mauerweg Berlin in einer Zeit von 14:37:35 Stunden. Hinter dem Deutschen 100km-Mannschaftsmeister kam Patrick Hösl von der LG Ultralauf ins Ziel im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark (14:40:41 Stunden).

Der Sieg bei den Frauen ging an Katrin Grieger aus Hamburg in 17:20:20. Antje Müller (LFV Oberholz) wurde Zweite in 17:50:34 Stunden.

Als Dritte erreichte Kerstin Schumann (Powerbärs Rednitzhembach) in 19:25:04 das Ziel." http://100meilen.de/ (eingesehen 14.8.2017)

Was bleibt?

2018 will ich wieder dabei sein! An 132 Menschen kann auf diese besondere Weise noch erinnert werden! Mögen wir alle dafür Sorge tragen, dass die Mauern auf der ganzen Welt verschwinden und zu gemeinsamen Wegen werden!

Dr. Erdmute Nieke

100 Meilen Berlin - Berliner Mauerweglauf

German Road Races e.V. (GRR) auf facebook:
https://de-de.facebook.com/germanroadraces

German Road Races e.V. (GRR) auf twitter:
https://twitter.com/germanroadraces  

Weitere Beiträge der 100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf!

Volles Programm am Tag vor dem Mauerweglauf - 6. Berliner Mauerweglauf ("100MeilenBerlin") am 12./13. August 2017

Bauarbeiten am südlichen Mauerweg erfordern Streckenänderung - 6. Berliner Mauerweglauf ("100MeilenBerlin") am 12./13. August 2017

6. Berliner Mauerweglauf ("100MeilenBerlin") am 12./13. August 2017

Finisher-Shirt 2017: Das längste Wandbild für Berlins längsten Lauf - Berliner Mauerweglauf am 12. und 13. August 2017

Die Gedenkstätte Berliner Mauer lädt wieder ein - 100 Meilen Berlin - Berliner Mauerweglauf am 12. und 13. August 2017

100 Meilen Berlin - Berliner Mauerweglauf - Wechsel an der Spitze des 100Meilen-Orgateams

Der Mauerweglauf 2017 erinnert an Dorit Schmiel - 100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf!

100 Meilen Berlin - Berliner Mauerweglauf 2017 - Anmelde-Warteliste für Einzelläufer bereits eröffnet        

Anmeldungen für den Mauerweglauf 2017 sind ab dem 9. November möglich - 100 Meilen Berlin - Berliner Mauerweglauf

5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016: Laufen auf den Spuren deutscher Geschichte

Den 100Meilen-Kick erleben – als Volunteer beim Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016

Mauer-Künstler Thierry Noir: „Ein Auge malt, das andere passt auf." - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016

Wie sieht man nach 100 Meilen auf dem Mauerweg aus? 100 Meilen Berlin am 13. August 2016

Gute Nachricht: Die ersten Einzelläufer verlassen die Warteliste - 5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016

Die Warteliste für Einzelläufer ist eröffnet - 5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016

5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016 - Nur noch wenige Startplätze für den Mauerweglauf 2016

5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016 - Teilnehmer-Limit bei den 4er-Staffeln wird auf 50 erhöht

5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016 - Die Teilnehmer des Mauerweglaufs 2016 erinnern an Karl-Heinz Kube

5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016 - Mauro Firmani ist neuer 100Meilen-Botschafter für Italien

5. Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016 - Ursula Hotz und Marc Cornelius Jänicke auch 2016 wieder dabei

Anmeldestart Berliner Mauerweglauf - 100 Meilen Berlin am 13. August 2016

4. 100-Meilen-Berlin - Mauerweglauf - "Schleichende Hallunken" /a>erlaufen Geschichte - Thomas Probst und andere

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Horst Milde über die 100Meilen: Verrückt im positiven Sinne

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Gedanken, Botschaften, Gefühle - ein Kärtchen für Kilometer 24,5

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Dreimal Mauerweg-Geschichte zur Einstimmung auf den 100Meilen-Lauf

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Wir suchen noch Helfer für den Mauerweglauf! Italien vor Großbritannien und Österreich

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Sportpsychologe Stoll: Die Kraft der sozialen Unterstützung nutzen

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - 4. Berliner Mauerweglauf mit Teilnehmerrekord

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Startplätze beim 4. Berliner Mauerweglauf 2015 werden knapp

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Handlich und informativ: Der 100Meilen-Pharus-Plan - Das Comeback des Jahres: Ronald ist wieder da!

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Lauflegende Werner Sonntag kommt wieder zum Mauerweglauf

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - 4er-Staffel-Wettbewerb beim Mauerweglauf ausgebucht

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Wir suchen noch Helfer für den Mauerweglauf!

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015: Neuer Verpflegungspunkt am Checkpoint Charlie    

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015: Einen treuen Begleiter an der Seite, aber kein Fahrrad in Berlin

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Nehal Patel aus Indien läuft in Berlin für die Cleft Kinderhilfe

100 Meilen Berlin - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Aufgestockt: Zusätzliche Startplätze für die 100Meilen-Vierer-Staffeln

100 Meilen Berlin - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Vierer-Staffeln ausgebucht - Die „Weight Watchers" sind die Nr. 25

100 Meilen Berlin - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Wechsel im Orga-Team: Hajo Palm übernimmt die Gesamtkoordination

100 Meilen Berlin - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Die Berliner Lauf-Legende Sigrid Eichner will es auch 2015 wieder wissen

100 Meilen Berlin am 15./16. August 2015 - Der Mauerweglauf - Im Berliner Derby führt der 1. FC Union gegen Hertha BSC 2:0

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf am 15./16. August 2015 - Peter Flock wieder dabei: Der Sieger von 2013 vor seiner dritten Teilnahme

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf 2015 - Warum der Mauerweglauf mit einer Staffel besonders viel Laune macht...

100 Meilen BERLIN - Der Mauerweglauf 2015 - Die Mauerwegläufer erinnern in diesem Jahr an Marienetta Jirkowsky (1962-1980)

Weitere Beiträge von Dr. Erdmute Nieke

Einen Grund zum Laufen hat Jede*r - Gedanken über den 2. Berliner MUT-Lauf für seelische Gesundheit - von Dr. Erdmute Nieke

Das Paradies ist überall – wirklich? Gedanken beim BIG25 Berlin - Dr. Erdmute Nieke

Deniz, Freiheit und Frieden - Impressionen vom 37. Berliner Halbmarathon 2017 - Dr. Erdmute Nieke

Der kleine Bruder vom Berlin-Marathon oder ein Lauf in die Sonne - Dr. Erdmute Nieke berichtet