• UBS Kids Cup Final
    UBS Kids Cup Final © UBS - Weltklasse Berlin
  • | JUGENDSPORT

Die Stars von morgen folgen Hussein und Co im Letzigrund: UBS Kids Cup Final

Für den Leichtathletik-Nachwuchs ist es das absolute Jahreshighlight: der UBS Kids Cup Schweizer Final im Stadion Letzigrund. Zwei Tage nach Weltklasse Zürich kämpften die 540 qualifizierten Kinder am Samstag, 26. August dort um den Sieg, wo sonst nur die grössten Stars ihr Können zeigen dürfen.

Insgesamt machten in diesem Jahr über 140‘000 Teilnehmende zwischen 7 und 15 Jahren am UBS Kids Cup teil. Neben nationaler und internationaler Leichtathletik-Prominenz wohnte auch Martin Blessing (President UBS Schweiz) dem grossen Spektakel bei.

Warmlaufen mit Stabhochsprung-Weltmeister Sam Kendricks (USA) oder ein Autogramm von der Schweizer Rekordhalterin Mujinga Kambundji. Kariem Hussein, Selina Büchel und Asafa Powell (Jamaika), einer der schnellsten Menschen aller Zeiten, nahmen sich Zeit für die persönlichen Fragen ihrer jungen Fans. 400-Meter-Olympiasiegerin Shaunae Miller-Uibo (Bahamas) brachte sogar die glanzvolle Diamond Trophy mit, die sie am Donnerstag bei Weltklasse Zürich gewann.

So brachten die grossen Idole den begeisterten Kindern ein breites Lächeln ins Gesicht gesetzt und bescherten unvergessliche Momente.

Der UBS Kids Cup gilt als Sprungbrett für Nachwuchstalente und ist mitverantwortlich für den starken Auftrieb in der Schweizer Leichtathletik. Vom Nachwuchs-Projekt in die Spitze geschafft hat es beispielsweise Géraldine Ruckstuhl, die als U20-Vize-Europameisterin und Schweizer Siebenkampf-Rekordhalterin gerade erfolgreich an den Weltmeisterschaften in London teilgenommen hat.

Sie gab im Letzigrund ebenso wertvolle Tipps wie U20-Hürden-Europameister Jason Joseph, der in seiner UBS-Kids-Cup-Karriere am Schweizer Final keinen vorderen Platz belegen konnte und dennoch den Sprung nach oben geschafft hat.

Auch die dreifache UBS-Kids-Cup-Siegerin Yasmin Giger, in diesem Jahr U20-Europameisterin über 400 Meter Hürden, gab ihre Erfahrung weiter. Sie alle wandelten vor wenigen Jahren beim Nachwuchs-Projekt selbst noch auf den Spuren ihrer Idole und sind inzwischen selbst zu Vorbildern gereift. Dies gibt den jungen Teilnehmern am Schweizer Final zusätzlich einen gewaltigen Motivationsschub mit. So bleibt zu hoffen, dass die Erfolge der Generation UBS Kids Cup auch in den nächsten Jahren anhalten.

Erfolgs-Projekt erreicht neuen Rekord
Um den Sieg ging es in den Disziplinen 60-Meter-Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf. Die Medaillen wurden dabei in insgesamt 18 Kategorien vergeben. Neben dem sportlichen Erfolg sammelten die Kids besonders Einblicke in den Ablauf eines grossen Sport-Events. Vom sogenannten Call Room, über die professionelle Zeitnahme bis hin zur Atmosphäre des legendären Letzigrund Stadions - für die Teilnahme wurde die grosse Bühne von Weltklasse Zürich bereitet, wo zwei Tage zuvor beim Final der IAAF Diamond League die weltweite Leichtathletik-Elite am Start war.
 
Mit dem Saisonhighlight des UBS Kids Cup verzeichneten die Veranstalter von Weltklasse Zürich und Swiss Athletics zum wiederholten Male einen Teilnehmerrekord. Die jährliche Wettkampfreihe gilt als grösste und wichtigste Nachwuchsserie im Schweizer Sport. Bei fast 1000 Wettkämpfen, die zum grossen Teil in Schulen stattfanden, wurden insgesamt über 140‘000 Startende registriert. Bei der ersten Auflage im Jahr 2011 waren es noch 54‘400 Teilnehmende.

UBS erfreut über gelungenes Format
„Es ist ganz toll, wenn man in die Gesichter der vielen glücklichen Kinder sieht", freute sich Martin Blessing (President UBS Schweiz) und ergänzte: „Wir helfen weiterhin mit, dass möglichst viele Talente hier teilnehmen können, möglichst viele Kinder Spass haben und wir natürlich auch den Nachwuchs in der Schweizer Leichtathletik fördern."

Die UBS ist als Titelsponsor eng mit der Erfolgsgeschichte des UBS Kids Cup verbunden. Doch nicht allein finanziell unterstützt UBS das Wettkampf-Format, auch personell hilft die Schweizer Grossbank mit.

Über 700 UBS-Mitarbeiter ermöglichten als aktive Helfer eine gelungene Umsetzung. Auch beim Final im Stadion Letzigrund schritten sie zur Tat und übernahmen Aufgaben, die bei Weltklasse Zürich von Kindern geleistet werden. Beispielsweise als Träger von Kleiderkörbchen der Athleten.

Link zu den Resultaten http://ubs-kidscup.ch/de/resultate-bestenlisten/resultat-schweizer-final-2017.html

Roland Hirsbrunner