• Jörg Tümmel
    Jörg Tümmel © Siegurd Seifert
  • Jörg Tümmel und seine Lebenspartnerin
    Jörg Tümmel und seine Lebenspartnerin © Siegurd Seifert
  • | ROLLSTUHL

Jörg Tümmel - Wegbereiter für grenzenlosen Erlebnisurlaub - Aktiv durch das Ruppiner Seenland" am Samstag, dem 16. September 2017 - Integrative Laufveranstaltung

„Barrierefrei Laufen, Wandern, Radfahren" können an diesem Tag alle sportlich interessierten Gäste jeden Alters, mit und ohne Handicap radeln, wandern oder einen der vielen Wettläufe absolvieren!

Ein Fehltritt verändert Jörg Tümmels Leben für immer. Bei einem Betriebsausflug 1992 verfehlt der heute 55-Jährige den Einstieg zum Sessellift, tritt daneben und stürzt fast 15 Meter in die Tiefe.

Jörg Tümmel erleidet eine Querschnittslähmung. Auch wenn er nun auf einen Rollstuhl angewiesen ist, der Naturliebhaber gibt nicht auf. Über den Tod denkt er nicht nach, das Leben ist für ihn längst nicht zu Ende. Jörg Tümmel beginnt es neu zu entdecken und gelangt dabei in den Norden Brandenburgs.

Mit seinem Rollstuhlsportverein besucht er das Ruppiner Seenland mit Rheinsberg, Lindow, Fürstenberg. Jörg Tümmel verliebt sich sofort in die Schönheit der Landschaft und die Vielfalt der Möglichkeiten, auch für Rollstuhlfahrer.

Hier gibt es alles: Wald, Wasser, Radwege.

Immer wieder zieht ihn die Energie, die er hier besonders spürt, zurück ins Brandenburgische. Dabei lebt Jörg Tümmel in Bielefeld, wo er Haus und Firma hat. Im Ruppiner Seenland tankt er Kraft für kommende Herausforderungen. Diesen stellt sich Jörg Tümmel immer wieder gern. Er will etwas voranbringen, Mut machen und mit Projekten zeigen, dass man sich etwas trauen kann, auch als Rollstuhlfahrer.

Und Jörg Tümmel traut sich: Mit seiner Lebenspartnerin Simone Schomborg stolpert er bei einem Besuch in Rheinsberg über ein Anwesen in Schönbirken. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Stück für Stück setzen beide ihre Idee vom Erlebnisurlaub um und bauen den heruntergekommenen Landwirtschaftsbetrieb auf dem zwei Hektar großen Grundstück zu einer Wohl-Fühl-Oase mit außergewöhnlichen Sportangeboten um, natürlich barrierefrei. 

Jörg Tümmel zeigt dabei selbst, was als alles möglich ist. Ob mit Quad, Buggy, Kanu, Quadrix, im Scooter oder am Steg mit der Angel, ob motorisiert oder mit Akku, ob sportlich oder gemütlich, für den aktiven Unternehmer gibt es keine Grenzen. Er probiert alles aus, schraubt als Reha-Techniker selbst an Rollstühlen und Gefährten.

Und Jörg Tümmel bewegt.

In Lindow setzt er sich für die Entwicklung des Tourismus ein, für Inklusion, schafft Angebote für Menschen mit Handicap wie barrierefreie Badestellen. Er ruft ein Rollhockeyturnier ins Leben, bei dem Fußgänger und Rolli-Fahrer gleichermaßen in einem Wettkampf um die Plätze kämpfen. Das Turnier im August hat in Lindow längst Kultstatus, ist bekannt weit über die Drei-Seen-Stadt hinaus.

Auch an der integrativen Laufveranstaltung „Aktiv durch das Ruppiner Seenland", die wieder am 16. September in Menz stattfindet, nimmt er beim Rolli-Rennen regelmäßig teil. Dem Projekt hat er vor 12 Jahren mit den Weg bereitet.  Ans Rasten denkt Jörg Tümmel noch lange nicht. Man kann sich überraschen lassen, welche Ideen er demnächst in die Tat umsetzen wird.

Kontakt: Erlebnisurlaub Schönbirken, Weg nach Schönbirken 3 a, 16835 Vielitzsee, Tel. 033933/79530, Internet: www.erlebnisurlaub-schoenbirken.de

Allgemeine Information zur integrativen Laufveranstaltung, die Jörg Tümmel mit ins Leben gerufen hat: Am Samstag, dem 16. September 2017, lädt der Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V. mit seinen Partnern zum integrativen Sportevent  ,,Aktiv durch das Ruppiner Seenland" in Menz ein.

Unter dem Motto „Barrierefrei Laufen, Wandern, Radfahren" können an diesem Tag alle sportlich interessierten Gäste jeden Alters, mit und ohne Handicap radeln, wandern oder einen der vielen Wettläufe absolvieren!

Höhepunkt der Veranstaltung der  „Roofenseelauf", welcher über die weiteste Distanz von 25 Km allen Teilnehmern die Möglichkeit bietet, ihre sportlichen Leistungen zu zeigen.

Die „2. offene Oberhavel-Zeitfahr-Meisterschaft" bietet allen Radsportbegeisterten die Möglichkeit auf der für die Rennen speziell gesperrten und gesicherten Strecke zwischen Menz und Rheinsberg „Gas zu geben"!

Für alle Naturfreunde werden auch geführte Wandertouren angeboten, die das hautnahe Erleben der Naturlandschaft im Ruppiner Seenland ermöglichen.

Besonderes Augenmerk liegt bei dieser Veranstaltung auf dem Inklusionsgedanken, welcher eine aktive Teilhabe ohne Barrieren an allen sportlichen Aktivitäten für Alle gewährleisten soll. So sind bereits in der Planungsphase auch betroffene Menschen mit eingebunden um die barrierefreien Aspekte erfolgreich umsetzen zu können.

Während und zwischen den Läufen wird allen Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Info- und Mitmachstände, Kaffee und Kuchen, herzhafte Leckereien aus der Region und die jährliche Tombola für alle Teilnehmer mit einer Startnummer sorgen für einen rundum gelungenen Tag.

Die Veranstaltung „Aktiv durch das Ruppiner Seenland" findet statt am:

16. September 2017 Ab 8:00 Uhr an der
Theodor- Fontane- Schule
Fürstenberger Str. 3
16775 Menz

Alle, die sich noch gern für einen der Läufe eintragen möchten und dies nicht online geschafft haben, können sich an diesem Tag auch bis 9:30 Uhr nachträglich vor Ort anmelden.

Weitere Informationen und die Links zu den Anmeldungen erhalten Sie beim Tourismusverband Ruppiner Seenland:

www.ruppiner-reiseland.de

Der Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V. kooperiert mit unterschiedlichen Akteuren der Tourismuswirtschaft. Neben der Verbesserung der Rahmenbedingungen der Tourismuswirtschaft, treibt der Verband das Innen- und Außenmarketing der Region voran.

Aktiv durch das Ruppiner Seenland

http://www.regio-nord.com