• Elternappell: die Kleinen im Vorschulalter viel und vielseitig bewegen
    Elternappell: die Kleinen im Vorschulalter viel und vielseitig bewegen © Kiefner Foto
  • | JUGENDSPORT

Elternappell: die Kleinen im Vorschulalter viel und vielseitig bewegen - Sie sollten es für ihre Kinder tun, der Schulsport tut es nicht - Von Lothar Pöhlitz*

Die Basis für Gesundheit und ein verletzungsfreies Laufen auf allen Mittel- und Langstrecken bekommen die Besten oft schon sehr früh in die Wiege gelegt. Dafür bedeutet die angeborene Ausstattung mit stabilen, gesunden Knochen, Sehnen, Faszien, also dem Bindegewebe, für das Bewegungstalent, alles.

Vielleicht haben sie eins. Noch besser ist aber, wenn nicht nur die „begabt geborenen" in der Zeit bis sie in die Schule kommen von ihren Eltern in ihrer Umgebung „viel und vielseitig bewegt" werden und vor allem auf den unterschiedlichsten Untergründen barfuß laufen dürfen.

Schon da gilt das Prinzip, das für das ganze Leben gilt, fördern durch fordern und weniger behüten. Sie haben bestimmt schon bemerkt das die Kleinen dazu sehr bereit sind und sich auch da schon die späteren Kämpfer durchsetzen. Und wenn sie dann noch einen „Bewegungskindergarten" erwischen, mit ihnen Radtouren machen, ihnen Schwimmen lehren oder sie in einen Sportverein anmelden ist viel für ein wenigstens gesundes, weniger übergewichtiges Leben getan.

Auch in der Schulzeit würde mehr Schulsport oder Vereinsangebote für diese Altersbereiche, besser auf das Leben und geistige Beweglichkeit, nicht nur auf eine Sportkarriere, vorbereiten. Es müssen ja nicht alle Olympiasieger werden.

In den ersten 10 Jahren werden wichtige Grundlagen für´s Leben gelegt

Wenn es die Eltern nicht für ihre Kinder tun, der Schulsport tut es erfahrungsgemäß nicht mehr wie früher. Wer in der Kindheit in einem, nicht so sportlichem Umfeld großgeworden ist, auch in den ersten Schuljahren wenig mit Sport konfrontiert wurde oder nicht die besten Sportlehrer im Schulsport erwischt hat, erst später - vielleicht mit 12-14 Jahren - eine Trainingsgruppe findet, muß nachholen, also Basistraining zur Ganzkörper-Stärkung betreiben und die Techniken der benötigten Trainingsübungen erlernen.

Hoffentlich weiß das auch sein/ihr Übungsleiter und schleppt ihn/sie nicht gleich von Wettkampf zu Wettkampf. Auch weil dort von ihnen zu früh grenzwertige Dinge abgefordert werden, die er/sie noch gar nicht trainiert haben, nämlich die gute Lauftechnik und eine gewisse spezielle Ausdauer für irgendeine Strecke.

Auch Begabte und Spätentwickler brauchen Grundlagentraining

Ist das Übergewicht einmal angelegt ist in der Regel der beste Sportlehrer machtlos. Für Fitness und auch schnelles Laufen braucht man mehr als von zu vielen praktiziert wird. Vor allem die Füße brauchen ein stabiles Fundament und die Achillessehnen müssen auf das Lauftraining besser als in der Vergangenheit vorbereitet werden.

Wichtig ist: Fitness zuerst, Fitness bedeutet Kondition und erhöht die Trainingsbereitschaft und die Lebensqualität. Je besser sie ist umso leichter bewegen sie sich, umso fleißiger üben sie und umso wirksamer ist das Training. Wichtig aber auch, wenn eines Tages auch bei den für den Lauf begabten, stabile gesunde Knochen, Sehnen, Faszien, also das Bindegewebe, das Herz-Kreislaufsystem und der Leistungs-Stoffwechsel die notwendige „Arbeit" für immer schnellere Zeiten leisten sollen.

Wer nach 10 Jahren Schüler-Jugendtraining und in 10 Jahren Leistungstraining, möglichst verletzungsfrei, Erfolge feiern oder auch mal aufs Podium will, sollte diese Aufgaben und Inhalte nicht negieren.

*Lothar Pöhlitz  in Leichtathletik Coaching-Academy
Sportwissenschaftler
DLV-Bundestrainer Lauf von 1980 - 1998 

Leichtathletik Coaching-Academy

German Road Races e.V. (GRR) auf facebook:
https://de-de.facebook.com/germanroadraces

German Road Races e.V. (GRR) auf twitter:
https://twitter.com/germanroadraces 

Weitere Beiträge von Lothar Pöhlitz:

6 Tipps für effektiveres Lauf-Training in den nächsten 2-3 Monaten - Von Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

'Mehr Wissen' über die Atmung und ein hilfreich-größeres Atemzugvolumen für Läufer - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Noch vier Wochen bis zur Marathonbestleistung - „Alles ist Charaktersache“ (Olympiasieger Eliud Kipchoge)* - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

UWV - „Unmittelbare Wettkampf-Vorbereitung“ - die persönliche Bestleistung beim Jahres-Höhepunkt ist möglich wenn... Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Läufern mit zu wenig Kraft fehlt es auch an Leistung - Die ATHLETIK in der Sommer- Wettkampfperiode nicht aussetzen - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

„Mehr Wissen“ um die Bedeutung des Talents und der V02max für die Wettkampfleistung - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Man kann alles erreichen wenn man nur will - Coaches müssen ihre Läufer dafür auch mental trainieren - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Es geht voran - bleibt dran - Lange Läufe, Fußkraft und ein starkes Zentrum - Von Lothar Pöhlitz

Richtige Ernährung, Schlaf und zur oft unterschätzten Rolle der Proteine für den Leistungsfortschritt - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

TRAININGSPRAXIS LAUFEN - Vier Straßen-Weltrekorde in einem Rennen: 21 x 3:04 / 14:53 - 30:04 - 45:37 - 85:00 - 1:04:52 - Von Lothar Pöhlitz

Für besseren Endspurt auch Frequenztraining unter Ermüdung - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Analysieren, überdenken und dann besser trainieren als bisher - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Wer 10000 m schnell will muss auch 5000 m können - Lothar Pöhlitz

„Leise Leicht–Lauftechnik“ nicht nur im Schüler- und Jugendtraining lehren - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Die 800 m und ihre Sonderstellung innerhalb der Laufdisziplinen - Lothar Pöhlitz

LSD - Long slow distance allein war früher - Senioren: Die neuen Vorsätze erfordern Konsequenzen - Lothar Pöhlitz

Mehr „Wissen" für richtiges Marathontraining - Einflussfaktoren auf die Leistungen im Marathon- und Straßenlauf - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Ein Wunsch zum Neuen Jahr 2017 - von Lothar Pöhlitz

Für „saubere Lauf-Spitzenleistungen“ braucht man: TALENTE - TRAINER UND BEDINGUNGEN - Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN II: Beiträge zum Schüler- und Nachwuchsleistungstraining - Lothar Pöhlitz & Jörg Valentin

In 60 Sekunden war der Puls in einem 10000 m–Rennen bei 180 - Europameister Jürgen Haase im 10000 m Test in 28:12,6 Minuten - Von Lothar Pöhlitz*

Wege zum persönlichen Halbmarathon - Gipfel in 10 Wochen Halbmarathon ist kein halber Marathon - Von Lothar Pöhlitz

Goldkörnchen und der Feinschliff zum Laufass - Lothar Pöhlitz und Jörg Valentin stellen mit „Trainingspraxis Laufen II - Beiträge zum Schüler- und Nachwuchsleistungstraining“ eine Basisliteratur zur Heranführung junger Talente vor

Die Füße zuerst auf Barfußlaufschuhe vorbereiten - Lothar Pöhlitz in Leichtathletik Coaching-Academy

Die 400 m und die schnellen Laufdisziplinen - Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN - Jenseits der W35 und M35 Kraft, Gymnastik und Schnelligkeit nicht ausblenden - Lothar Pöhlitz

Hast Du Rücken - hast Du Knie oder hast Du keine Lust? Für mehr Belastbarkeit kann 3x wöchentlich diese halbe Stunde helfen - Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN - Zum Jahrestrainingsaufbau für Läufer des Spitzenbereichs - Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN - Zur Bedeutung der Unterdistanzen und der „Langen“ für die Marathonleistung - Von Lothar Pöhlitz

Checkliste für die unmittelbare Marathon-Wettkampfvorbereitung - Lothar Pöhlitz

Wenn der Hals öfter kratzt ist nicht immer das Immunsystem im Keller - Lothar Pöhlitz

Deutschland - Spitzensportland! Aber wer zahlt deutschen Profis das Gehalt? - Ein Kommentar von Lothar Pöhlitz

Es reicht nicht, das Training der Besten zu kennen - Fühlst Du Dich gut, laufe schneller – bist Du krank, laufe nicht! Lothar Pöhlitz

3 große Energie-Systeme arbeiten für mehr „race-pace“ - Die aerobe–anaerobe oder alaktazide Belastung entscheidet - Lothar Pöhlitz

Mein etwas anderer Wunsch zum neuen Jahr - Lasst deutsche Leichtathletik-Kinder auch in Zukunft um Siege kämpfen - Ein Kommentar von Lothar Pöhlitz

Bedenke die Zukunft – Olympia ist nicht out - Wir und Gold - Silber - Bronze über 8 km - Frauen bei der Cross EM - Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN* - 8 Übungen für die Füße und zur Knie- und Hüftkräftigung - Von Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN - Alternativ: Laufbandtraining wenn der Winter kommt - Lothar Pöhlitz

Steve Cram lief 1985 eine Traum-Meile für die Ewigkeit: 3:46.32 - Von David Lowes - 4. August 2015 by athletics weekly – aufbereitet und gekürzt von Lothar Pöhlitz

Die 10 % Lauf-Leistungsdifferenz zwischen Frauen- und Männer-Weltrekorden hat vielfältige Gründe - Lothar Pöhlitz

Trainingspraxis Laufen: Mit dem Nachwuchs jetzt öfter Gelände- oder Waldläufe - Auf Grasbahnen mit mittlerem variablen Tempo die Lauftechnik verbessern - Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN II.: So können „Selbständige" ihre Marathon-Vorbereitung für 2016 optimieren - Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN I. - Lothar Pöhlitz

Trainingspraxis Laufen: Lothar Pöhlitz und Jörg Valentin - Die Buchvorstellung aus dem Meyer & Meyer Sportverlag

Langstreckler müssen im Herbst Kilometer sammeln, aber auch Schnelligkeit & Kraft sind Ausbildungsaufgaben - Lothar Pöhlitz

Kenia und Russland sind überall - Ein Kommentar von Lothar Pöhlitz

Fabian Gering – Silbermedaille über 10000 m bei der U20 – EM im LCA - Interview von Lothar Pöhlitz

Buchneurscheinung: Trainingspraxis Laufen - Beiträge zum Leistungstraining von Lothar Pöhlitz und Jörg Valentin aus dem Meyer & Meyer Sportverlag

Selbstvertrauen erarbeiten – Angst besiegen – Niederlagen erwarten - Lothar Pöhlitz

Die Bundesjugendspiele und der Schulsport - Schulsport ist Teil der Bildung und ein Schlüssel für die Gesundheit aller - Ein Kommentar zur Diskussion von Lothar Pöhlitz

Barfuß im Vorschulalter, in der Jugend und für ambitionierte Läufer - Lothar Pöhlitz

Aerobe Schwelle - aerobe Kapazität - anaerobe Kapazität - Im anaeroben Training liegt der Schlüssel für das Wettkampfergebnis - Lothar Pöhlitz

Profibedingungen für junge deutsche Läufer an US– Colleges: Warum trainieren sie dort viel mehr, komplexer und intensiver. Lothar Pöhlitz

TRAININGSPRAXIS LAUFEN - Schrittfrequenz – Schrittlänge – Geschwindigkeit - Lothar Pöhlitz

Die Kälte unterstützt die schnellere Regeneration - Kältekammer - Kältebox - Kältekissen - Kältespray - Eiswasser