•  Tadesse Abraham
    Tadesse Abraham © Swiss Athletics
  • | EVENT

Tadesse Abraham vor Marathon-Comeback beim New York City Marathon 2017 - Swiss Athletics -News

Nach einer Verletzungspause im Frühjahr hat das lange Warten für Tadesse Abraham (LC Uster) endlich ein Ende: In New York am Sonntag bestreitet er seinen ersten Marathon seit den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro im August 2016.

Es war keine leichte Zeit, die Abraham aufgrund einer Ermüdungsfraktur im Kreuzbein im Frühling durchmachen musste. Für den London-Marathon musste er Forfait erklären, Rehabilition anstatt Angriff auf den Europa-Rekord war angesagt. Die Erholung von seiner Verletzung verlief jedoch gut. So gut, dass Abraham seit Anfang Sommer wieder intensiv an seinem Comeback arbeiten konnte.

Die Rückkehr ins Wettkampf-Geschehen verlief im September beim Greifenseelauf in Uster schon einmal vielversprechend. Er kam als Gesamtsieger ins Ziel und bezwang nicht nur die ausländische Konkurrenz, sondern wurde in 1:03:19 Stunden auch Schweizer Meister im Halbmarathon.

Der Formaufbau stimmt

Seinen letzten Marathon-Einsatz hatte Abraham an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, wo er Rang sieben belegte. Am Sonntag in New York steht nun also das Comeback auf den 42,195 km an. Beim weltweit wohl renommiertesten Marathon, der aufgrund seines Streckenprofils nicht als besonders schnell gilt, dürfte es schwierig werden, eine Topzeit aufzustellen.

Stattdessen steht eine gute Klassierung im Vordergrund. Das Abhaken der EM-Limite für Berlin im nächsten Jahr (2:19:30) dürfte für den 35-Jährigen unter normalen Umständen aber auch auf dem hügeligen Parcours kein Problem darstellen.

Abraham fühlt sich auf jeden Fall gut, ist gesund und schnell. Ein Testlauf über 30 km in der Hochebene Äthiopiens, wo er die letzten Wochen im Trainingslager weilte und von wo aus er direkt in die USA reiste, ist mit 1:45 Stunden so schnell ausgefallen wie noch nie.

Swiss Athletics - News 

Link zum New-York-Marathon