•  

 Verbotsschild am Waldrand
    Verbotsschild am Waldrand © Erdmute Nieke
  •  Fröhliche Helfer*innen
    Fröhliche Helfer*innen © Erdmute Nieke
  •  Starterfeld zweiter Lauf
    Starterfeld zweiter Lauf © Ronny Mewis
  •  Der Sieger der 60-Minuten-Läufe
    Der Sieger der 60-Minuten-Läufe © Ronny Mewis
  •  Hürden
    Hürden © Ronny Mewis
  • | CROSSLAUF

Stürmisches Berlin - Impressionen von den Sägerserien-Ersatz-Stundenläufen des SC Tegeler Forst/LG Nord Berlin - von Dr. Erdmute Nieke

Für alle Freund*innen des Wald- und Crosslaufes in Berlin ist die Sägerserie ein echtes Kultereignis, drei Herbstsonnabende über Berlins hügeligste Waldstrecke im Hermsdorfer Forst zu laufen, da wollte ich in diesem Jahr unbedingt zur Wiederholungstäterin werden.

„ACHTUNG: Orkantief Xavier macht aus der Sägerserie die erste Stundenlaufserie. Da es noch mehrere Wochen dauern wird, bis alle Haupt- und Nebenwanderwege des Tegeler Forsts wieder frei zugänglich sein werden und das Betreten der Wälder derzeit immer noch lebensgefährlich ist, müssen wir auch den 2. und 3. Lauf der Sägerserie absagen.

ABER wir bieten Euch eine Alternative an: Wir führen am 21.10. und 04.11.2017 im Stadion Heidenheimer Straße jeweils um 12 Uhr a) einen 30-Minutenlauf bzw. b) einen 60-Minutenlauf durch." (http://www.lgnord.de/veranstaltungen/events/)

Xavier hat also diese Pläne extrem durchkreuzt. Am Abend des 5. Oktober 2017 hat Xavier Berlin ziemlich verändert und mindestens 20.000 Bäume geholt. Der Veranstalter musste deshalb die erste Serie am 7. Oktober 2017 absagen. Vier Wochen später sind die meisten Hauptwege von den Forstleuten wieder frei geschnitten, aber auf den Nebenwegen ist bis heute noch kein Durchkommen.

An den Waldeingängen des Hermsdorfer und Tegeler Forstes hängen noch immer die Verbotsschilder, den Wald zu betreten.

Aber der Veranstalter hat zur zweiten und dritten Sägerserie aus der Not eine Tugend gemacht und 30- bzw. 60-Minuten-Läufe auf dem Sportplatz Heidenheimer Straße in Hermsdorf angeboten. Deshalb an dieser Stelle: Ein riesengroßes DANKE Euch allen für diese Mühe, die Ihr Euch damit gemacht habt, um einer keinen und treuen Gruppe, das gemeinsame Laufen zu ermöglichen.

Am 21. Oktober 2017 waren wir 37 Läufer*innen und gestern 21 Läufer*innen. Die Rahmenbedingungen vom SC Tegeler Forst / LG Nord waren top organisiert: Wetter mit leichtem Sonnenschein, Strecke frisch gefegt, Startnummernausgabe ohne Schlange stehen, Musik nicht zu laut, persönlichste Getränke- und Essensversorgung, Hürden nicht zu hoch, fröhliche Fans an der Strecke, geheizte Dusch- und Umkleidemöglichkeiten, Sofortausdruck der Rundenzeiten, nette Siegerehrung mit schönen Preisen.

Kurzum: Es hat sich absolut gelohnt mit zu laufen! Es müssen nicht immer Läufe mit 39.000 Teilnehmer*innen sein. Klein, aber fein könnte das Label dieser besonderen Laufveranstaltung sein.

Dr. Erdmute Nieke