• Yuki Kawauchi
    Yuki Kawauchi © Brett Larner
  • | ERGEBNISSE

Marshfield New Year’s Day Marathon am 1. Januar 2018: Yuki Kawauchi schafft den sub2:20-Weltrekord - Helmut Winter berichtet

Auch Temperaturen um – 15°C und  eisiger Wind aus Nordwesten konnten den japanischen Vielstarter Yuki Kawauchi beim Marshfield New Year´s Day Marathon nicht daran hindern, zu 76. Mal in seiner Laufkarriere unter 2:20 Stunden einen Marathon zu laufen.

marshfield-runners-logo

Er ist damit der alleinige Weltrekordhalter in einer Disziplin, in der sich das japanische Lauf-Unikum seit Mitte Dezember mit 75 Läufen die Weltbestmarke mit dem US-Amerikaner Doug Kurtis teilen musste.

In offiziellen 2:18:59 erreichte Yuki die Ziellinie auf der Laufbahn des Sportplatzes der kleinen Gemeinde ca. 50 km südlich von Boston, wo der Japaner im April beim legendären Boston-Marathon an den Start gehen wird.

marshfield-mar-2018-start

Bei eisigen Temperaturen um -15°C erfolgte der Start um 9 Uhr. (c) Dave Will

Gegenüber der Großveranstaltung von Weltruf im Frühjahr trafen sich am heutigen Morgen des Neujahrstages um 9 Uhr nur wenige Unentwegte an der Startlinie im lokalen Sportzentrum ein, um sich bei brutaler Kälte und eiskaltem Wind auf die zweimal zu durchlaufende und stark vereiste Strecke eines Rundkurses zu machen.

Für das Vorhaben in Sachen Weltrekord wurde der Kurs vom US-amerikanischen Verband USATF zertifiziert (paradoxerweise gilt dies für den Boston-Marathon – Mitglied der World Marathon Majors – nicht!).

Völlig auf sich allein gestellte spulte Yuki sein Pensum herunter und erreichte in der Tat mit 2:18:59 (offiziell) das hoch gesteckte Ziel einer Zeit von unter 2:20 Stunden.

marshfield-mar-2018-strecke-yuki

Yuki Kawauchi auf vereisten Straßen auf dem Weg zum sub-2:20 Stunden WR. (c) Dave Will.

Damit ist der neue (alleinige) Weltrekordler in dieser zugegeben sehr speziellen Disziplin auch Inhaber der Welt-Jahresbestleistung für das Jahr 2018, die für einige Stunden der Sieger des Züricher Neujahrs-Marathon Patrick Wieser (SUI) mit 2:31:28 hielt. Doch so einfach wurde ihm der Erfolg bei den extrem fordernden Bedindungen nicht gemacht.

Der Plan im Vorfeld sah eine Zeit bei der Hälfte der Distanz um 1:09 Stunden vor, um ein ausreichendes Polster für den Schlusspart zu haben. Doch als Yuki zum ersten Mal auf die Laufbahn kam und die Hälfte nach „nur“ 1:10:29 erreichte, glaubte kaum noch jemand an den Erfolg der Rekordjagd. Doch Yuki ist mit etablierten Maßstäben kaum zu erfassen.

Mit eisernem Willen und seiner typischen Art im Schlusspart über jede Grenze zu gehen, mobilisierte er in einem seiner härtesten Rennen in der Tat letzte Reserven und brachte mit einem gewaltigen „negativen Split“ das Unternehmen Weltrekord zum Erfolg. In den Disziplinen sub2:12 bis sub2:20 hält Kawauchi nun alle Bestmarken.

Für seine Verhältnisse macht er nun eine „längere“ Pause vom Marathon und wird erst wieder am 18. Februar 2018 beim Kitayushu Marathon in seiner Heimat bei weitaus angenehmeren Temperaturen an den Start gehen. Dabei hat er seine Tauglichkeit für künftige Unternehmungen in der (Ant-)Arktis in allen Belangen demonstrieren können.

marshfield-mar-2018-pokal-yukiYuki präsentiert nach dem Rennen stolz den Wanderpokal für den Sieger. (c) Veranstalter

Und was die sub-2:xx-Stunden Weltrekorde anbetrifft, hat der 30-jährige Japaner noch viel Zeit, diese in für die Nachwelt kaum noch erreichbare Dimensionen zu schrauben.

Sein erklärtes „Nahziel“ ist nun der Angriff auf die Marke von 100 Marathonläufen von unter 2:20 Stunden.

Bei der Frequenz von Yukis Starts, die auch für 2018 geplant sind, wird das gar nicht mehr solange dauern. Allerdings bleibt kaum zu erwarten, dass der wackre Japaner dem Äthiopier Tsegaye Kebede die Regionen unterhalb von 2:09 Stunden streitig machen wird.

Good luck Yuki and Happy New Year!

Helmut Winter

Die sub-2:xx-WR  (c) Brett Larner (JRN)
sub-2:03 Dennis Kimetto KEN 1
sub-2:04 Wilson Kipsang KEN 4
sub-2:05 Wilson Kipsang KEN 8
sub-2:06 Wilson Kipsang
Eliud Kipchog
KEN
KEN
8
8
 sub-2:07 Haile Gebrselassie
Tsegaye Kebede
ETH
ETH
10
10
sub-2:08 Tsegaye Kebede ETH 13
sub-2:09 Tsegaye Kebede ETH 16
sub-2:10 Tsegaye Kebede ETH 17
sub-2:11 Tsegaye Kebede ETH 21
sub-2:12 Yuki Kawauchi JPN
25
sub-2:13 Yuki Kawauchi JPN 40
sub-2:14 Yuki Kawauchi JPN 48
sub-2:15 Yuki Kawauchi JPN 53
sub-2:16 Yuki Kawauchi JPN 62
sub-2:17 Yuki Kawauchi JPN 67
sub-2:18 Yuki Kawauchi JPN 71
sub-2:19 Yuki Kawauchi JPN 75
sub-2:20 Yuki Kawauchi JPN 76