Günter Dohrow

Waldlauf in den Berliner Rehbergen: Günter Dohrow gewinnt am 14.12.1958 den Waldlauf über 5.000 m. Foto: Bildarchiv Heinrich v. d. Becke im Sportmuseum Berlin – AIMS Marathon-Museum of Running

Am 15. August 1927 in Berlin geboren Volksschullehrer in Berlin, seit 1989 im Ruhestand

V. Europameisterschaften 1954 in Bern

8. Platz über 1.500 m in 3:48,2 min (29.8.1954)

Olympische Spiele

XV. Olympische Spiele 1952 in Helsinki: 10. Platz im 2. Zwischenlauf über 1.500 m in 3:55,2 min (25.7.1952)
XVI. Olympische Spiele 1956 in Melbourne: 6. Platz im 3. Vorlauf über 800 m in 1:53,7 min (23.11.1956)

Jahres-Weltbestzeit

800 m in 1:49,6 min (18.5.1952 in Berlin)

Deutsche Rekorde (DLV)

Lauf Zeit Jahr
1.500 m 3:46,8 min 1952
1.500 m 3:42,8 min 1956
2.000 m 5:16,0 min 1954

Persönliche Bestleistungen

Lauf Zeit Jahr
400 m 48,7 s 1952
800 m 1:48,2 min 1956
1.000 m 2:22,7 min 1957
1.500 m 3:42,8 min 1956
3.000 m 8:21,2 min 1962
5.000 m 14:37,2 min 1956

Deutsche Meisterschaften des DLV

Jahr Lauf und Zeit Rang
1952 1.500 m in 3:44,8 min 2. Platz
1953 800 m in 1:52,2 min 1. Platz
1954 1.500 m in 3:46,4 min 2. Platz
1955 800 m in 1:50,7 min 3. Platz
1956 1.500 m in 3:49,6 min 1. Platz
1957 1.500 m in 3:51,2 min 3. Platz
1958 1.500 m in 3:51,7 min 2. Platz
1961 3 x 1.000 m Staffel in 7:26,4 min 2. Platz
1962 3 x 1.000 m Staffel in 7:20,2 min 2. Platz

Länderkämpfe

21 Länderkämpfe für den DLV von 1952 bis 1957