Dieter Baumann

Dieter Baumann , Jubel und Freude im Ziel bei seinem Sieg über 5000 m, Olympische Sommerspiele am 08.08.1992 in Barcelona. ©picture-alliance / Rolf Kosecki

Dieter Baumann – Wir müssen unser Selbstbewusstsein erkennen - Robert Hartmann schreibt über Dieter Baumann und 5000 m bei den XXV. Olympischen Sommerspielen in Barcelona 1992 - Der läuferische Rückblick - Teil IX und Schluß

Er ist ein Läufer mit Herz. Das bewies er zum ersten Mal bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart 1985. Der Europameister Thomas Wessinghage sprang damals unterwegs von der Masse weg, und wer sollte ihm folgen? Es war nur einer, ein Unbekannter im Feld. Wie heißt er, wo kommt er her? Dieter Baumann heißt er, von der LG Alb/Donau.

Weiß ist keine Farbe. Für gewöhnlich gehen davon keine Signale aus. Aber Dieter Baumann hebt sich schon in der dritten Runde von seinen Vorder- und Hintermännern ab, so ausgesucht braun and schwarz ist deren Haut. In dem frühen Defilee der 16 Langstreckenläufer schwimmt er im breiten richtungweisenden Strom der Afrikaner mit.

Sie kommen aus Kenia, Äthiopien, Marokko und Tansania. Was immer sie in diesem olympischen 5000-m-Finale von Barcelona anzustellen gedenken an Finten und Fluchten, der Schwabe will sie seine Atemzüge hören lassen und eine Antwort parat haben. »Leichte Siege über mich«, hat er gesagt, »kann es nicht geben.«

Mehr Informationen über Dieter Baumann