Rollstuhl / Handbike

Ziel dieser Rennserie ist es, die Sportart Handbiken in die großen Citymarathons zu integrieren und durch die enorme Zuschauer- und Medienpräsenz den Bekanntheitsgrad zu steigern. Ganz wichtig ist hierbei der Breitensport. Gerade bei Großveranstaltungen soll schließlich der „Spaßfaktor“ nicht zu kurz kommen.

Letztlich soll jedem Rollstuhlfahrer die Chance aufgezeigt werden, dass er einen attraktiven Wettkampfsport vor großer Kulisse ausüben kann. Dies ist gerade für Frischverletzte in der Rehabilitation sehr wichtig. Und womöglich lässt sich ja der eine oder andere auf diesem Weg vom „Handbike-Virus“ infizieren.

Ganz wichtig: Im Gegensatz zu offiziellen Rennen (Meisterschaften etc.) sind die Regeln sehr überschaubar. Es gibt keinen nach Schadensklassen getrennten Start, damit die Veranstalter nicht mit allzu großen Organisationsproblemen konfrontiert werden. Alle Teilnehmer sind angehalten, ihre jeweilige Schadensklasse wahrheitsgemäß anzugeben bzw. sich im Vorfeld bei einem der im Impressum genannten Personen zu melden, damit eine Klassifizierung vorgenommen werden kann.

Wer dies nicht tut, wird automatisch in der Division C geführt. Um den Spaß an der Sache zu erhalten, ist Windschattenfahren bei allem, was gerade vorbeikommt, erlaubt. Hierbei ist allerdings streng darauf zu achten, dass keinesfalls andere Teilnehmer (vor allem Inlineskater!) gefährdet werden.

Die einzelnen Rennen werden nach den Regeln der Veranstalter gewertet. Eine Aufteilung nach Schadensklassen (Divisionen A, B und C bei den Männern/offene Klasse Frauen) wird mittlerweile von fast allen Veranstaltern vorgenommen. Die Punktewertung geht in allen Klassen bis Platz 50. Dadurch ist gewährleistet, dass sich Vielstarter weit vorne platzieren können und die Serie spannend bleibt bis zum letzten Rennen. Über die Prämien und Preise der einzelnen Rennen entscheiden die jeweiligen Veranstalter.

Alle HCT-Sponsorengelder werden an die Sportler ausgeschüttet. Dies geschieht u.a. in Form von Preisgeldern, der Abschlussparty und Trophy-Shirts. Zum Saisonende steigt in Frankfurt die traditionelle Schlussparty mit Siegerehrungen und großer Verlosung.