•  Europameisterin Ivana Spanovic (Serbien)
    Europameisterin Ivana Spanovic (Serbien) © DSCE
  • Alexandra Wester (ASV Köln)
    Alexandra Wester (ASV Köln) © DSCE
  • | EVENT

PSD Bank Meeting Düsseldorf 2018: Gipfeltreffen in der Sandgrube

Düsseldorf, 12. Januar 2018. Olympiasiegerin trifft auf Europameisterin. Sieben-Meter-Springerin trifft auf Sieben-Meter-Springerin.

Und mittendrin mit Alexandra Wester ein deutsches Trumpf-Ass: Der Frauen-Weitsprung dürfte ein Highlight des PSD Bank Meetings 2018 werden. Denn mit Olympiasiegerin Tianna Bartoletta (USA) und Europameisterin Ivana Spanovic (Serbien) sind zwei der dominierenden Weitspringerinnen der vergangenen Jahre in Düsseldorf mit von der Partie. Schon in sechs Wettkämpfen ihrer Karriere überflog der US-Star die prestigeträchtige Sieben-Meter-Marke, Serbiens zweimalige Sportlerin des Jahres sogar gleich achtmal!

Ihre Bestleistung von 7,24 Metern wurde unterm Hallendach lediglich von Hallen-Weltrekordlerin Heike Drechsler (7,37 m) und Freiluft-Weltrekordlerin Galina Tschistjakowa (Russland; 7,30 m) übertroffen. Ein Beweis der absoluten Extraklasse von Ivana Spanovic. „Ich versuche jeden Tag, mein Bestes zu geben", nennt die Serbin ihr Erfolgsrezept.

In vielen spannenden Duellen sind die beiden schon aufeinandergetroffen. Leichtathletik-Fans erinnern sich gern an das hochklassige Olympia-Finale 2016 in Rio. Trotz der Weltklasseweite von 7,08 Metern blieb Ivana Spanovic „nur" Bronze hinter der zweitplatzierten Brittney Reese (USA; 7,15 m) und Tianna Bartoletta (7,17 m). Für die Olympiasiegerin war es elf Jahre nach ihrem WM-Triumph von Helsinki und WM-Gold 2015 der dritte große Einzel-Titel. Ganz nebenbei holte die vielseitige Athletin (100-m-Bestzeit: 10,78 sec) in Rio zudem Gold mit der US-Sprintstaffel. Auch im Bob-Weltcup war die 32-Jährige schon als Anschieberin aktiv.

Seit Olympia in Rio trafen Tianna Bartoletta und Ivana Spanovic in acht Wettkämpfen aufeinander, von denen die Serbin sechs für sich entschied. Im direkten Vergleich steht es momentan 16:9 für Ivana Spanovic. Neben den Landesrekorden hält die 27-Jährige auch den Meetingrekord in Düsseldorf. Auf 6,79 Meter flog sie vor zwei Jahren beim PSD Bank Meeting. Bei dieser Top-Besetzung dürfte der Meetingrekord in diesem Jahr mächtig wackeln.

An das Meeting vor zwei Jahren denkt auch Alexandra Wester (ASV Köln) gern zurück. Denn genau dort katapultierte sich die 23-Jährige mit 6,72 Metern in die Weltspitze. Zehn Tage später ließ sie sogar 6,95 Meter folgen. Die Leistungen sind umso erstaunlicher, da sich Kölnerin 2011 beim Hürdensprint schwer am Knie verletzte. Die Diagnose: Kreuz- und Innenbandriss. Außen- und Innenmeniskus beschädigt. Knorpel kaputt. Eine hoffnungsvolle Karriere schien schon mit 17 Jahren beendet. Doch Alexandra Wester glaubte an sich und ihr Talent. Sie sollte Recht behalten. Und vielleicht kann sie beim PSD Bank Meeting ja sogar der Olympiasiegerin und der Europameisterin den Sieg vor der Nase wegschnappen?

Das PSD Bank Meeting gehörte 2017 weltweit erneut zu den Top-Events. 

Im Ranking des Leichtathletik-Weltverbandes (IAAF) der besten Hallenmeetings 2017 belegte die 12. Auflage des Meetings hinter Spitzenreiter Birmingham und New York Platz drei und verwies große andere Meetings wie Karlsruhe und Boston auf die Plätze. Auch 2018 ist das Meeting, bei dem rund 150 Athleten aus über 30 Nationen an den Start gehen, die allesamt im Athletenhotel Tulip Inn Düsseldorf Arena untergebracht sind, wieder Teil der IAAF World Indoor Tour.

Tickets für die 13. Auflage des PSD Bank Meetings sind erhältlich über westticket.de: www.westticket.de/psd-bank-meeting/

Weitere Informationen: www.psd-bank-meeting.de

Harald Gehring